Zweiter Benefizabend der Intiative Hamburg sozial gestalten im Spiegelsaal des Museum für Kunst und Gewerbe

Benefizabend - HAMBURG SOZIAL GESTALTENDer Cellist David Stromberg beim Benefizabend - HAMBURG SOZIAL GESTALTEN Foto: ganz-hamburg.de

Benefizabend Hamburg sozial gestalten zugunsten der Bugenhagenschulen für bessere Kommunikationsmittel für Kinder mit hoher Spendensumme

Es war ein stimmungsvoller und stilvoller Benefizabend Hamburg sozial gestalten zu dem der Förderkreis der Evangelischen Stiftung Alsterdorf e.V. in den Spiegelsaal des Museum für Kunst uund Gewerbe zum zweiten Mal eingeladen hatte. Rund 200 Gäste hatten sich in dem prachtvollen Spiegelsaal zu einem bunten Abend, der von  NDR-Moderatorin Juliane Möcklinghoff charmant und sehr engagiert moderiert wurde, um Gutes zu tun versammelt. Die kulturellen Programmpunkte waren Darbietungen des Bundesjugendballets, der Musikerin Turiazz von barner16 und des Cellisten David Stromberg

Engagierte Charity-Versteigerung

Die Charity-Versteigerung, die eine bestens aufgelegte Christiane Gräfin zu Rantzau (Auktionshaus Christie’s ) engagiert und humorvoll leitete, war nicht nur eine unterhaltsame Unterbrechung. Gräfin zu Rantzau kannte nicht nur alle Tricks, für die gute Sache kitzelte sie die Bieter immer höher. Sie wusste aus den gespendeten Auktionslosen Objekte der Begierde zu machen. Ob es nun eine exklusive Zeitmeister Damenuhr aus dem Hause Wempe, ein gemeinsamen Tag mit dem Torwart der deutschen Hockey-Nationalmannschaft Tobias Walter oder ein  Werk des Künstlers Valentin van der Meulen war. Insgesamt kamen bei Versteigerung, der stillen Auktion und durch Spenden insgesamt 43.000 Euro zusammen. Das Projekt „Unterstützte Kommunikation“ an den Bugenhagenschulen der Evangelischen Stiftung Alsterdorf erhält den Erlös des Abends.

„So viele großzügige und gesellschaftlich engagierte Akteure haben an diesem tollen Benefizabend dafür gesorgt, dass wir den Unterricht an unseren Bugenhagenschulen für Kinder mit eingeschränkten sprachlichen Möglichkeiten signifikant verbessern können. Das bewegt mich sehr!“ so Prof. Dr. Hanns-Stephan Haas (Vorstandsvorsitzender der Ev. Stiftung Alsterdorf)

Unterstützende Kommunikation wird bisher von Krankenkassen und anderen Kostenträgern kaum gefördert und vergütet. Wichtige Hilfsmittel, wie sprechende Computer, Tablets, gedruckte Symbole, die nicht sprechenden oder nur schwer verständlichen Schüler und Schülerinnen dabei unterstützen sich mitzuteilen und auszutauschen sowie die Fortbildung der Pädagogen, können so finanziert werden. Das verbessert nicht nur die Teilhabe der Kinder, es hilft ihnen auch mehr Selbständigkeit zu gewinnen, steigert ihre Lebensqualität und fördert ihre Entwicklung. 

Die Sponsoren des Benefizabend Hamburg sozial gestalten

Der Abend wurde von Stefanie Stolzenberg (Strasburger Kreise) gekonnt und mit sehr viel Engagement organisiert. An dieser Stelle auch ein Dank für die Sponsoren des Abends: Alsterhaus Hamburg, Altonaer Theater, Auto Wichert, Barclaycard Arena, Bilderwerft, Birgit Hieronimi, Bundesjugendballet, Carl Group, Coca Cola, David Stromberg, Der Hamburger, Deutsches Schaupspielhaus, Dialoghaus Hamburg, Dorint, Fillet of Sou, Fit mit Pietro, Galerie Hengevoss-Dürkop, Gallo Nero, Gebr. Heinemann, Hafen Service Hamburg, Hamburg Airport, Hamburger Kammerspiele, HSV, Hamburger Volksbank, Hotel Atlantic Kempinski Hamburg, Jan Göx, Juwelier Spliedt, Miniatur Wunderland, Museum für Kunst und Gewerbe, NDR, Piekfeine Brände, Reichshof Hotel Hamburg, Russell Reynolds, Schmidts Tivoli, Sky Deutschland, Süddeutsche Zeitung, Suhrkamp Verlag, Turijazz-Barner16, Wempe.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial