So wird der JGA in Hamburg zum Knaller

Blick auf den Hamburger HafenBlick vom Penthouse Elb-Panorama auf den Hamburger Hafen Foto: ganz-hamburg.de

Junggesellenabschied in Hamburg, das geht ab!

Der Junggesellenabschied soll natürlich ein ganz besonderer und unvergesslicher Tag werden. Als deutsche Partystadt Nummer eins ist daher kaum ein anderer Ort so gut für den letzten wilden Abend vor dem Eheleben geeignet wie die Elbmetropole Hamburg.

So ist es kaum verwunderlich, dass in Hamburg zahlreiche feierfreudige Junggesellenabschiede angetroffen werden können, besonders auf der Vergnügungsmeile Reeperbahn. Im Zuge einer Reeperbahn Tour lässt sich die sündige Straße dabei in vollen Zügen genießen.

In Hamburg werden darüber hinaus zahlreiche weitere organisierte Aktivitäten für Junggesellenabschiede angeboten. Welche Ideen besonders gut geeignet sind, um einen atemberaubenden Junggesellenabschied in der Hansestadt zu feiern, zeigt der folgende Beitrag.

Schräger Club auf St. Pauli - Totenkopfsymbol
Der head CRASH Club auf St. Pauli © Norbert Schmidt

Pub Crawl-Tour

Um viele unterschiedliche Bars, Clubs und Kneipen in Hamburg kennenzulernen, bietet sich eine Pub Crawl-Tour an. Im Zuge dieser Tour wird in den angesagtesten Läden rund um die Große Freiheit und die Reeperbahn ausgelassen gefeiert.

Besonders toll ist, dass dabei noch viele weitere feierfreudige Menschen aus der gesamten Welt kennengelernt werden können – also die besten Voraussetzungen für einen legendären Junggesellenabschied in der schönen Elbmetropole.

Trendsport Bubble Soccer

Diejenigen, die im Rahmen des Junggesellenabschieds auch sportlich aktiv werden wollen, werden an der neuen Trendsportart Bubble Soccer besonders viel Spaß haben.

In Hamburg erfreut sich das Spiel, bei dem die Junggesellenabschieds-Gesellschaft gegeneinander in überdimensionalen Seifenblasen antritt, einer überaus großen Beliebtheit. Bei dieser Aktivität sind Action, Sport und Spaß auf jeden Fall garantiert.

Strip Dinner

Ein langweiliges und gesittetes Abendessen ist bei einem Junggesellenabschied einfach fehl am Platz. Eine wesentlich spannendere und spaßigere Alternative stellt das Strip Dinner dar.

Bei diesem wird zum einen eine solide Grundlage mit Bier und Steak für den folgenden Partymarathon geschaffen, zum anderen kann sich der Junggeselle nach dem Essen auf einen heißen Strip direkt an seinem Tisch freuen. Natürlich wird auch das Essen von sexy Kellnerinnen serviert, die nur äußerst leicht bekleidet sind.

Partybus

Die perfekte Einleitung für einen legendären Junggesellenabschied in der Elbmetropole stellt mit Sicherheit eine Fahrt mit dem Highschool Partybus entlang der berühmten Reeperbahn dar. Besser kann kaum in eine heiße Partynacht auf der sündigsten Meile der Bundesrepublik gestartet werden.

Im Bus selbst sorgen eisgekühlte Getränke, die eigene Musikauswahl und ein außergewöhnliches Ambiente für beste Stimmung. Der Partybus kann darüber hinaus auch genutzt werden, um den Weg zwischen einzelnen Aktivitäten zu bestreiten.

Rote Barkasse mit Fahrgästen auf der Elbe
Party-Barkasse im Hamburger Hafen © Norbert Schmidt

Partyboot

Diejenigen, die auf der Suche nach etwas ganz Besonderem sind, um den Junggesellenabschied in Hamburg gebührend zu feiern, werden mit dem Partyboot mit Sicherheit fündig.

Dabei wird das Boot für die Gruppe exklusiv für eine Stunde gemietet. Weitere Highlights hält dann der Captain des Bootes bereit, wie etwa eine Getränke-Flatrate oder eine heiße Strip-Show direkt auf dem Boot.

Sexy Wecker

Der Morgen nach einer durchzechten Nacht kann ganz schön hart sein. Allerdings sollte der Junggesellenabschied natürlich keinesfalls von einer Katerstimmung vermiest werden.

Die Lösung für dieses Problem bietet die Sexy Wake-Up Show, welche die Feierwütigen schnell wieder in ausgelassene Partystimmung versetzt. Das Hotelzimmer muss dafür nicht verlassen werden – der sexy Wecker klopft einfach an der Zimmertür an und schon kann die ganz besondere Party beginnen.

Print Friendly, PDF & Email