Wie plant man einen Daytrip mit der Familie?

Familie geht durch einen ParkPhoto by Some Tale on Unsplash

Gemeinsame Zeit ist wichtig

Als Familie ist es sehr wichtig, dass man zusammenhält und sich gegenseitig unterstützt. Familien, die viel Zeit miteinander verbringen, kennen sich untereinander sehr gut und können besser aufeinander eingehen. Leider ist es nicht immer einfach, im häufig stressigen Alltag genügend Zeit für gemeinsame Aktivitäten zu finden. Es empfiehlt sich, einen festen Ankerpunkt im Alltag zu haben, an dem die ganze Familie zusammenkommt. Das ist meistens das Frühstück oder das Abendessen. Hier kann man sich austauschen und von den Erlebnissen des Tages erzählen.
Erlebnisse schweißen zusammen wie nichts anderes. Wenn man sich nach einer tollen und intensiven Familienzeit sehnt, dann bietet es sich an, einen Daytrip in eine andere Stadt zu planen.

In welche Stadt soll es gehen und wie erreicht man das Ziel?

Wenn man einen solchen Daytrip plant, muss man als erstes entscheiden, wo es hingehen soll. Diese Entscheidung sollten die Eltern nicht alleine treffen – auch die Kinder sollten sie einbeziehen. Lebt man in der Nähe von einer großen, bekannten Stadt wie Hamburg? Dann lohnt sich ein Trip dorthin. Lebt man bereits in einer Stadt und ist das laute und wilde Leben gewöhnt, möchte man vielleicht lieber eine ruhigere Gegend besuchen. Hier eignen sich Städte wie Bamberg und Nürnberg gut, die eine wunderschöne Altstadt haben.
Neben dem Zielort muss man entscheiden, wie man diesen erreicht. Mit dem Zug ist man meistens am schnellsten unterwegs. Auf das Auto kann man zurückgreifen, wenn sich der Zielort in der Nähe befindet.

Die Hafenfähre 62
Die Hafenfähre 62 elbaufwärts im Hamburger Hafen (c) Norbert Schmidt

Rucksäcke, Taschen und Co

Wenn man für einen Tag verreist, dann hat man Gepäck, dass transportiert werden muss. Natürlich benötigt man keine Koffer, wie bei einem längeren Sommerurlaub. Trotzdem braucht man den Tag über Essen, Trinken, vielleicht eine wärmere Jacke und andere Kleinigkeiten. Kinder lieben es, ihren eigenen Rucksack mit sich herumzutragen und all ihre Sachen darin zu verstauen. Die Kinder lernen zudem, gut auf ihre Sachen aufzupassen und immer ein Auge auf ihr Hab und Gut zu haben. Es gibt schöne Daytrip-Rucksäcke für kleine Jungs, die sich perfekt für Kinder eignen. Die Rucksäcke sind in verschiedenen Farben und Mustern erhältlich und haben die perfekte Größe für Kinder. Hier können sie auf dem Ausflug Souvenirs, eine Brotdose und ihr liebstes Kuscheltier verstauen. Gleichzeitig kann der Rucksack aufgrund der Größe nicht zu schwer werden und den jungen Kinderrücken so nicht zu stark beanspruchen.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Wenn man in einer großen Stadt unterwegs ist, gibt es vieles zu entdecken. Im Voraus kann man sich bereits informieren, welche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele es gibt. Einige eignen sich besonders gut für Kinder und sorgen für viel Freude und Aufregung. Dazu gehören zum Beispiel große Spielplätze, Zoos und Bootsfahrten. Für Kinder, die bereits etwas älter sind, können auch Museen und Theater interessant sein.

Am Abend kann man sich ein gemütliches Restaurant heraussuchen, das für die ganze Familie leckere Gerichte anbietet. Allgemein lässt sich sagen, dass man an diesem Punkt Spezialitäten der Stadt oder der Region probieren sollte. Zum Beispiel sind die zimtigen Franzbrötchen in Hamburg für Groß und Klein ein Muss!

Print Friendly, PDF & Email