Bald beginnt wieder die beste Zeit für Weinreisen

Ahrtal der Rotwein-WanderwegAhrtal der Rotwein-Wanderweg Foto: D.G.Pietsch / pixelio.de

 Deutscher Wein mit 2.000 Jahren Geschichte

Die Römer brachten vor 2.000 Jahren den Wein über die Alpen nach Germanien. Deutschland ist mit rund 100.000 Hektar Anbaufläche im internationalen Vergleich nur ein kleineres Weinland. Aber, mit seinen 13 Anbaugebieten ist Deutscher Wein besonders vielfältig und viele Deutsche Weine genießen Weltruf. National wie international erlebt Deutscher Wein gerade ein Comeback.

Masse statt Klasse ist auf dem Rückzug.

Die Zahl der Winzer, die hohe Qualität und Innovationen setzen, nimmt ständig zu. Sie setzen nicht mehr auf die billige, süße massenhafte Supermarktware. Viele engagierte Jungwinzer entdecken historische Sorten, die zwar geschmacklich punkten aber bei weitem nicht so ertragreich sind. Sie interpretieren diese alten Sorten interpretieren neu und punkten beim Geschmack.

Weinreisen werden immer beliebter

Nein, damit ist nicht die berüchtigte Touristenfalle Rüdesheimer Drosselgasse gemeint. Die Deutschen Weinregionen, dass sind historisch einzigartige Kulturlandschaften, regionale Spezialitäten, viel Spitzengastronomie und engagierte leidenschaftlich Winzer. Für Gäste haben die Weinbaugebiete viel zu bieten: seien es Wanderungen und Führungen durch die Weinberge, Besuche von Weingütern, Weinproben beim Winzer oder einfach ganz unbeschwert bei einem Winzerfest mitfeiern. Gute Küche und Wein sind Zwillinge, die einander bedingen. In allen deutschen Weinregionen finden sich besonders viele ausgezeichnete Restaurants, Kochkurse und Verkostungen runden die Genuss- und Weinkultur ab.Viele Winzer bieten auf ihren Gütern Ferienwohnungen oder Übernachtungsmöglichkeiten, dann ist man mitten im Geschehen und kann von dort aus Ausflüge in die Umgebung unternehmen. 

Die ganz-hamburg.de Weinreise-Empfehlungen abseits der großen Regionen:

  • Das unbekannte Rotweinparadies: die Ahr
    Ganz im Norden von Rheinland-Pfalz hat sich die Ahr in vielen engen Bögen durch eine bizarre Felslandschaft ihren Weg gebahnt. In den kleinen Orten am Fluss geht es gemächlich zu. Charakteristisch sind steile Weinberge in einer kargen Felslandschaft. Die harte Arbeit in den Steilwänden erbringt einmalige Rotweine. Ahr Spezialitäten sind der Spätburgunder und der seltene Frühburgunder.
  • Hessische Bergstraße  – der Frühlingsgarten
    Zwischen dem Rhein im Westen und dem Odenwald im Osten findet sich Deutschland kleinstes Weinbaugebiet. Hier haben sich die Winzer die Pflege von historischen Weinsorten auf die Fahne geschrieben. Übrigens, wer bei der Hessischen Bergstraße nur an Hessen denkt, springt zu kurz. Ein Teil der Bergstraße wurde 1803 von Heppenheim bis Darmstadt hessisch und der südliche Teil bis Heidelberg fiel an Baden.
  • Das traditionsreiche Weinland in Mitteldeutschland: Saale-Unstrut
    Gleich über drei Bundesländer erstreckt sich die 750 Hektar große Saale-Unstrut Weinbauregion in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen. Im romantischen Saaletal rund um Naumburg und an der Hängen der Unstrut bei Freyburg in Sachsen. In Brandenburg ist Deutschlands nördlichste Weinbauregion, immerhin befinden wir uns hier schon auf dem 51. Breitengrad nördlicher Breite. Aber, trotz der nördlichen Lage gestattet das milde Mikroklima noch den Weinbau.
Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial