Die besten Strände Rio de Janeiros, Traum von immer mehr deutschen Touristen

Rio de JaneiroRio de Janeiro Photo by Lucas Campoi on Unsplash

Mehr und schöner Strand geht schwer!

Wie auch im Rest der Welt wächst der Tourismus in Brasilien jedes Jahr stärker. Nach Daten des brasilianischen Ministeriums für Tourismus hat sich die Anzahl der Touristen im Jahr 2019 auf die Rekordzahl von über 5 Millionen Touristen eingependelt. Mehr Infos über das faszinierende Reiseland finden sich auch auf dem Südamerika Reiseblog.

Unter allen brasilianischen Zielen wählen die deutschen Touristen am häufigsten die Millionenmetropole Rio de Janeiro. Nachdem die Stadt unter dem Zuckerhut vor einigen Jahren mit dem blauesten Himmel des Planeten ausgezeichnet wurde, ist die Anzahl der Menschen, die ihren Urlaub an der Copacabana verbringen möchten, sogar gestiegen.

Die Hauptgründe, weshalb deutsche Touristen nach Rio de Janeiro reisen

Eine Reise nach Rio de Janeiro bietet dem deutschen Touristen zahlreiche Vorteile. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Anzahl der Besucher aus Deutschland jedes Jahr wächst.

Rio verfügt über ein attraktives Angebot, das sich zwar auch in anderen Teilen Brasiliens oder Südamerikas findet. Das ganze Jahr herrscht ein hervorragendes Klima, das von sanften Brisen des Atlantiks bestimmt wird und auch in den Wintermonaten – also im europäischen Sommer – sind die Temperaturen angenehm.

Das Angebot an Unterkünften, Gastronomie und Freizeitaktivitäten ist attraktiver als in anderen Ländern. Dies ist ein weiterer Grund, weshalb sich deutsche Touristen und Besucher aus anderen Ländern, dafür entscheiden, ihren Urlaub in Brasilien zu verbringen. In den letzten Jahren ist unter anderem auch die Anzahl der Besucher aus den Vereinigten Staaten und China stark angestiegen, wenn auch nach wie vor die meisten Touristen aus dem Nachbarland Argentinien kommen. Für viele Touristen sind natürlich auch die brasilianischen Schönheiten ein Grund, dem Land einen Besuch abzustatten. Daher sollte man für die Reiseapotheke neben den üblichen Medikamenten wie Kopfschmerztabletten, Tropfen gegen Reisekrankheit und Tabletten gegen Durchfall kaufen, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.

Außerdem hat sich Brasilien nach der WM 2014 und der Olympiade sehr an europäische Touristen angepasst. Die Infrastruktur und angebotenen Dienstleistungen passen perfekt zu den Bedürfnissen deutscher Touristen. Vor allem auch deshalb wächst der Tourismus stetig.

Eine junge Frau badet abends im Ipanema Strand in Rio de Janero
Abendstimmung am Strand von Ipanema Photo by Shot by Cerqueira on Unsplash

Die besten Strände Rio de Janeiros für Deutsche

Eine der Hauptattraktionen Rios für deutsche Touristen sind die Strände. Viele derStrände wie Ipanema oder Copacabana sind weltberühmt, andere eher Geheimtipps. Doch auch diese bieten ein ausreichendes und ideales touristisches Angebot mit ausgedehnten goldenen Sandstränden und einer kristallfarbenen, ruhigen See. Es ist belegt, dass das meistgesuchte Ziel des deutschen Internetnutzers zu Brasilien der Begriff „Copacabana“ ist. Der Strand, der sich im gleichnamigen Stadtteil befindet haben, ist weitläufig, touristisch und die Hauptattraktion für jeden, der die Stadt besucht. Doch auch der Bundesstaat Rio de Janeiro hat einiges zu bieten.

Arraial do Cabo Strandbucht mit Schiffen und Strandleben
Arraial do Cabo Foto von Victor Freitas von Pexels

In der Stadt Arraial do Cabo, gut zweieinhalb Autostunden via BR-101 östlich von Rio liegen gleich drei der zehn schönsten Strände des Landes. Dort belegt Prainhas do Pontal do Atalaia den zweiten Platz, Praia do Farol den dritten und Praia do Forno den vierten Platz des Rankings beim „Travellers Choice“ von TripAdvisor.

– Werbung –

Es muss nicht immer Strand sein

Der Amazonas ist nicht nur der größte Fluss der Welt. Die einmalige exotische Welt des Regenwaldes im Amazonasbecken erstreckt sich über einem Fünftel des Südamerikanischen Kontinentes. Ein Natur- und Lebensraum mit einer einmaligen Flora und Fauna mit über 18.000 verschiedenen Arten. Der tropische Regenwald ist Heimat von Baumriesen, Orchideen, Nutz- und Heilpflanzen. Hauptsaison ist zwischen Juli und September sowie im Dezember und Januar.

Manaus die Regenwald Metropole vom Wasser gesehen
Manaus Bild von Jander Thel auf Pixabay

Manaus, die Hauptstadt des Bundesstaates Amazonien, ist gleichzeitig auch das Tor zum Regenwaldgebiet und ein sehr guter Ausgangspunkt für Ausflüge, Expeditionen und Flusskreuzfahrten.

Unbedingt sollte man sich das prächtige Teatro Amazonas, das erste Opernhaus der Welt im Urwald, anschauen. Das Museu da Amazonia (MUSA) bringt einem die Natur des Amazonas nahe und ist ebenfalls sehr besuchenswert. Ein absolutes Muss ist auch der Zusammenfluss vom Rio Negro mit dem Rio Solimoes. Erst nach der Vereinigung beider Urwald-Flüsse heißt dann der Strom für die Brasilianer Amazonas.

In dem Sinn, wenn die Corona-Krise vorbei ist, ist Zeit die Koffer zu packen und zum Flughafen zu fahren – bon voyage.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de