Die Deutschen machen am liebsten auf hoher See Urlaub

MSC PsesiaMSC Poesia Foto: Reederei

Auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) wurden die aktuellen Tourismus-Zahlen vorgestellt. Demnach verbringen die Deutschen im Europavergleich ihre Ferien am häufigsten auf einem Kreuzfahrtschiff.

Schiffe gehören zu Hamburg wie der Eiffelturm zu Paris. Neben den riesigen Frachtschiffen legen auch immer häufiger Kreuzfahrtschiffe an den Terminals im Hafen an. Ein Zeichen dafür, dass diese Art zu Reisen bei den Deutschen immer beliebter wird. Zur ITB in Berlin stellten die deutschen Kreuzfahrtverbände nun Zahlen vor, die das bestätigen. Demnach stechen die Deutschen nicht nur gern in See, sie sind sogar Europameister in dieser Disziplin. Hamburg ist der Lieblingshafen der Deutschen.

Seit 2004 hat sich die Zahl der deutschen Urlauber, die ihre Ferien auf einem Kreuzfahrtschiff verbringen, verdreifacht. 1,77 Millionen verbrachten ihren Urlaub im vergangenen Jahr auf einer Seereise. Nach den USA ist Deutschland damit die zweitgrößte Kreuzfahrtnation und Spitzenreiter in Europa. Bisher führten die Briten die Rangliste an. Schiffsreisen wie die von Seereisedienst.de haben in den vergangenen zehn Jahren viele Urlauber und Dauergäste hinzugewonnen, sodass die Branche stetig wächst.  Dabei können die verfügbaren Plätze an Bord die hohe Nachfrage oftmals gar nicht befriedigen. Allein zwischen 2015 und 2017 sollen deshalb 25 neue Kreuzfahrtschiffe mit insgesamt knapp 71.000 Betten in Betrieb genommen werden. Dies geschieht meist mit einer großen Schiffstaufe und viel Prominenz. 2008 etwa wurde die MSC Poesia von der italienischen Schauspielerin Sophia Loren getauft und sticht seit dem regelmäßig in den italienischen Gewässern in See.

Doch nicht nur die Passagieranzahl auf den Schiffen ist gewachsen, sondern auch die Altersspanne. So erfreuen sich Kreuzfahrten immer größerer Beliebtheit als Mehr-Generationen- und Familien-Urlaub. Während die Kinder in den eigens dafür eingerichteten Kids Clubs unter Aufsicht spielen können, erholen sich die Eltern oder Großeltern auf Deck. Ebenso entspannt wie die Reise selbst ist dank der deutschen Häfen auch die Anreise zum Schiff. Über 600 Kreuzfahrtschiffe mit 1,56 Millionen Passagieren liefen im vergangenen Jahr die deutschen Häfen an – allen voran natürlich Hamburg, Warnemünde und Kiel. Das bedeutet ein Plus von 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial