Fernweh eingepreist: Die Top 5 der schönsten Casinos der Welt

Casino in Singapore bei NachSingapore Marina Bay Sands during nighttime in Singapore Foto: Wirestock - Freepik.com

Es gibt viele Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Spiele sind dabei schon immer sehr populär und gerade Casinospiele können schon seit Generationen die Menschen begeistern. Durch die neue technologische Entwicklung entstand ein Boom der Online Casinos, die nun jedem Spieler zu jedem Zeitpunkt den Zutritt zu einem Casino ermöglichen. Dieses unbegrenzte Spielvergnügen hat den Boom der Online Casinos nur noch verstärkt. Schauen Sie nur einmal aktuelle Bonusliste mit besten Online Casinos nach und Sie erkennen, welche großartigen Angebote auf Sie warten.

Dennoch gibt es viele Casinospieler, die immer noch sehr gerne ein reales Casino besuchen. Die Kommunikation mit den anderen Spielern und den Croupiers ist ein wichtiger sozialer Faktor. Dazu kommt noch die wundervolle Architektur einzelner klassischer Casinos, samt dem Design im Inneren des Gebäudes. Eine ganz besondere Atmosphäre lässt sich schnell festmachen, die ein Online Casino nur schwer nachstellen kann. In diesem Artikel werden wir Ihnen die fünf populärsten und berüchtigtsten Casinos der Welt einmal vorstellen, falls auch Sie den Drang verspüren, einmal vor Ort dem Spieldrang nachzugeben.

Marina Bay Sands in Singapur

Im Jahr 2010 wurde das Marina Bay Sands in Singapur als Resort der gehobenen Luxusklasse eröffnet. Das Besondere ist das Design des weltbekannten Architekten Moshe Safdie, der drei 55-stöckige Türme errichten ließ, um dann noch eine Sky Lounge, die stark an ein Raumschiff erinnert, oben drauf zu setzen. Die Skyline von Singapur hat sich seitdem verändert. Die drei Türme sollen Spielkarten symbolisieren und eindeutig auf das Spielcasino hinführen. Eine weitere Besonderheit sind zwei schwimmende Pavillons, die für Veranstaltungen offen sind. Das Resort empfängt etwa 18 Millionen Gäste im Jahr und fährt einen Gewinn von 1 Milliarde Singapur-Dollar ein. Damit gehört es zu den erfolgreichsten Spielcasinos der Welt.

Casino de Monte Carlo in Monaco

Aus zahlreichen Agentenfilmen der letzten Jahrzehnte ist das Spielcasino in Monte Carlo namentlich bekannt. Die Ursprünge der Spielbank führen in das Jahr 1854 zurück, als sich die monegassische Fürstenfamilie Gedanken um neue Einnahmequellen machte. Gespielt wurde zunächst in einer Villa. Unter der Leitung von Francois Blanc wurde die Spielbank schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen. Die historischen Holzverzierungen und Vergoldungen schreckten zuletzt neue Spieler aber eher ab, sodass an weitreichende Modernisierungen gedacht wird. Die Umsätze liegen bei 200 Millionen Euro jährlich und die Besucherzahlen lagen in den letzten Jahren immer konstant über 6 Millionen pro Jahr.

Das Bellagio in Las Vegas Photo by Sean Lee on Unsplash

Bellagio in Las Vegas

Das Hotel Bellagio gehört zu den größten Hotels in der Welt. Die Anlage wurde 1998 eröffnet und liegt in Paradise im Bundesstaat Nevada direkt auf dem Gelände des ebenfalls legendären The Dunes. Steve Wynn konzipierte das Hotel, dessen Ambiente auf das Italien des Comer Sees abzielt. Die Stadt Bellagio stand dann auch als Namenspate zur Verfügung. Diese italienische Atmosphäre führte dazu, dass es als Schauplatz für den bekannten Kinofilm „Ocean’s Eleven“ gewählt wurde. Das Bellagio verdient im Jahr rekordverdächtige 4,5 Millionen US-Dollar an Gewinnen. Fünf Millionen Besucher kommen im Jahr zum Spielen und Genuss des Ambientes vorbei und lassen sich den luxuriösen Spaß auch etwas kosten.

The Palace of the Lost City at Sun City Resort in Südafrika Photo by Shreekar Lathiya on Unsplash

Sun City in Südafrika

Der südafrikanische Unternehmer Sol Kerzner entwarf das Sun City Hotel im Jahr 1979 und legte damit den Grundstein mit dem heute existierenden Freizeitkomplex. In Sun City wird der Sport großgeschrieben, denn neben zahlreichen Golfplätzen von internationalem Standard gibt es weitere Sportanlagen, die den Komplex auch international immer wieder bekannt machen. Künstliche Wasserfälle runden das Bild ab, in dem so mancher Traumurlaub stattfindet. Etwa 11 Milliarden Rand wurden zuletzt in Sun City in einem Jahr umgesetzt. Etwa 9 Millionen Besucher erleben das gesamte Volumen des Angebots jedes Jahr in Sun City.

The Ventian Macao Sands Hotel bei Nacht
The Ventian Macao Sands Hotel und Casino (c) Hotel

The Venetian Macao in China

Das Unternehmen Las Vegas Sands entwickelte The Venetian Macao im Jahr 2007 und eröffnete damit eine beeindruckende Spielkulisse, die ebenfalls an Italien erinnern soll. Es handelt sich um das größte Hotelgebäude Asiens und ist beeindruckend das sechstgrößte Gebäude der Welt. Über 800 Spieltische und 3400 Geldspielautomaten sind auf dem Gelände zu finden und bieten jedem Casinofreund ausreichende Betätigungsfelder. An die 30 Millionen Touristen strömen jährlich zum The Venetian Macao. Mit einem Umsatz von 2,4 Millionen Dollar jährlich liegt das Casino ebenfalls auf einer weltweiten Topposition. Die chinesische Sonderverwaltungszone Macao macht durch ihre besonderen Regelungen den Spielbetrieb möglich.

Fazit

Wer es beim Casinospielen pompös und luxuriös mag, ist in allen fünf Hotels bestens aufgehoben. Insgesamt ist es Geschmackssache, ob es in diesen großen Mengen Menschen sein müssen, um Atmosphäre aufkommen zu lassen oder ob nicht ein kleines gemütliches Casino vielleicht viel atmosphärischer rüberkommen kann. Eine echte Alternative zu diesen Luxushotels ist das Spielen in einem Online Casino, das dieselben Spiele und Modalitäten anbieten kann, aber dem natürlich der reale Bezug fehlt. Auch wenn dies gerade durch die Einführung des Live-Casinos mehr und mehr in den Blickpunkt rückt. Da sicherlich nicht ständig ein Trip zu diesen fünf Luxus-Locations möglich ist, bildet das Online Casino eine sehr attraktive Alternative für den Alltagsgebrauch.