Der Flughafen Hamburg ist ein Knuddel- und Kuschelairport

Paar auf dem Hamburger FlughafenJunges Paar umarmt sich auf dem Hamburg Airport Foto: HH Airport

Enthüllt: Nicht nur am Valentinstag kommen sich die Menschen am Hamburger Flughafen nahe.

Heute ist gerade für männliche Wesen ein heftiger Tag mit Beziehungsstress, der Grund ist einfach: SIE HABEN DEN VALENTINSTAG vergessen. Tja, da kennt das zumeist weibliche Gegenüber keine Gnade, da ist ein verschärftes Beziehungsgespräch fällig!

Fragen über Fragen und keine Antworten

Der Redaktion liegen aber keine Erkenntnisse vor, in wie weit Gendersterne zum Vergessen des Valentinstages neigen. Auch gibt es keinerlei Erkenntnisse, ob vegan lebende Männer Valentinstags-Muffel sind oder nicht? Ebenso wenig ist erwiesen, dass männliche Liegeradfahrer besonders üppige Blumensträuße ihrem Schatz verehren. Oder, darf ein
Freeganer Blumen schenken und wie kommt er daran?

Sei es drum, am Hamburger Flughafen knuddeln die Hamburger ziemlich heftig. Intensive Feldforschungen (Hochrechung der Passagierbefragungen) und eingehende Laborversuche haben ergeben: Täglich gibt es hier rund 4.600 Umarmungen im Jahr sind das rund 1,7 Millionen. Allein durch die Umarmungen werden jährlich 84 Mio. Kalorien verbraucht! Gut das es ein Umfangreiches Snack- und Speisenangebot gibt, so können die verbrauchten Kalorien schnell ersetzt werden.

Bei den Blumen dominiert der deutsche Klassiker, die Rote Rose. Das nicht nur am Valentinstag. Rund 22.000 Rote Rosen werden jährlich am Hamburg Airport verkauft und dann sicherlich verschenkt.

In dem Sinn: Seid lieb mit einander!

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial