Neues vom Hamburg Airport: Der Winterflugplan 2021/2022 ist da

Luftbild vom Flughafen Hamburg: Terminals und Vorfeld mit FlugzeugenLuftaufnahmen Flughafen Hamburg Vorfeld 1 Terminal 1 + 2, Plaza, Parkhaus, Parkhaus P1 + 2 (c) Hamburg Airport / Michael Penner

Die Airlines stocken das Flugangebot ab Hamburg auf. Happy Skiing: 9 attraktive Ski-Destinationen werden direkt angeflogen.

Ab dem 31. Oktober 2021 tritt der neue Winterflugplan 2021/2022 (gültig bis zum 26.03.2022) am Hamburg Airport in Kraft. Schritt für Schritt stabilisiert sich der Flugverkehr. Die Airlines reagieren auf die steigende Nachfrage und bauen das Angebot wieder aus. Neben den üblichen Sonnenzielen geht es im Winter ab in die Berge und in den Schnee. In dieser Saison werden rund 50 Airlines ca. 90 Ziele direkt ab Hamburg anfliegen.

„Mit insgesamt drei komplett neuen Ski-Zielen genießen Wintersportler eine besondere Vielfalt. Zudem haben viele Airlines ihre Verbindungen zu beliebten Destinationen wieder aufgestockt. So gelangen unsere Fluggäste schnell und bequem zu den wichtigsten Zielen in ganz Europa.“

Dirk Behrens, Leiter Aviation am Hamburg Airport.

Neunmal Happy Skiing ab Hamburg

In keinem Deutschen Bundesland wird mehr Skiurlaub gemacht als in Hamburg. Kein Wunder, dass am Hamburger Flughafen Skier und Snowboards im Winter normal beim Check-In sind. Zu den traditionellen Destinationen nach Salzburg, Innsbruck, München, Zürich, Wien und Oslo kommen in diesem Jahr drei neue Ziele hinzu.

Ab 16. Dezember fliegt die junge Airline Sky Alp nach Bozen in Südtirol. Als interessante Wintersportalternative und Geheimtipp bietet sich Bosnien und Herzegowina an. Wizz Air steuert ab 16. Dezember Sarajevo an. Einen Tag später wird Banja-Luka angeflogen. Für Wintersportler ist Bosnien und Herzegowina ein echter Geheimtipp zum Wedeln. Das Land bietet eine traumhafte Berglandschaft mit Schneegarantie zu gleichzeitig günstigen Tarifen.

Welcome back A380

Auch die Nachfrage Richtung Arabischer Golf erhöht sich. Daher setzt Emirates wieder sein Flaggschiff die A380 täglich ab Hamburg nach Dubai ein. Zusätzlich werden weiterhin Jets des Typs Boeing 777-300ER mit zwei wöchentlichen Verbindungen (Freitag und Sonntag) auf dieser Strecke fliegen.

Mehr Flüge in die Levante und nach Paris

Aktiviert wird wieder die Verbindung nach Tel Aviv. Im Lauf des Dezembers wird die neue Airline Tel Aviv Air den Linienbetrieb aufnehmen. Ab 7. November fliegt Eurowings erstmalig einmal wöchentlich nach Beirut. Die Verbindung soll im Dezember auf zwei wöchentliche Flüge ausgebaut werden. Ab Dezember erhöht sich mit Condor zudem die Auswahl auf dieser Strecke. Die Airline fliegt ab 17. Dezember jeden Freitag in die libanesische Hauptstadt.

Die spanische Budget Airline Vueling verbessert die Verbindung nach Paris. Ab den 3. November 2021 wird der zweitgrößte Flugplatz Paris-Orly, der gut an die Metropole angebunden ist, angeflogen.

Print Friendly, PDF & Email