Entspannt in Meran – das Hotel La Maiena Meran Resort in Marling

Abendansicht mit Pool - Hotel La Maiena Meran ResortHotel La Maiena Meran Resort in Marling in der Abendstimmung (c) Hotel / fotomike.com

Es dampft. Und glitzert. Und ist fast endlos. Das Becken vom Outdoor Pool ist allein schon eine Reise wert ins Hotel La Maiena Meran Resort in Marling bei Meran in Südtirol. 26 Meter lang und mit 32 Grad Celsius Wassertemperatur wohlig warm wird so ziemlich jeder Schwimm-Fan dieses Becken im Garten als ein Urlaubs-Highlight verbuchen.

Viel getan hat sich im Laufe der Jahre im Betrieb mit Blick auf die Kurstadt Meran. Was 1964 am Ortsrand als Restaurant mit Tanzveranstaltungen und Kegelbahn begann, ist heute ein modernes Wellness-Refugium für anspruchsvolle Gäste. 72 Zimmer und Suiten zwischen 22 und 101 Quadratmetern verteilen sich auf drei Häuser, liebevoll und kompetent geführt von Familie Waldner. Das sind Vater Hans und Mutter Marlene, Tochter Elisabeth, Sohn Mathias und dessen Ehefrau Evelyn.

Sky Terrasse in Meran
Ideal zum Entspannen – die Sky Terrasse (c) Hotel / fotomike.com

Die Corona-Zwangspause wird abgeschüttelt

Coronas bedingt war der Betrieb jetzt mehrere Monate geschlossen, seit 12. Mai werden wieder Gäste empfangen.

“Wir freuen uns sehr, dass es los geht”, sagt Junior-Chef Mathias Waldner. “Die Fassade und die rustikalen Holzböden erstrahlen in neuem Glanz, die Pools sind bereit für den ersten Sprung ins kühle Nass, der Garten blüht in voller Pracht. Auf unserer Sky Terrasse plätschert es schon langsam, und der Fitnessraum wurde auch vergrößert und umgestaltet.”

Swimmingpool
Der Superpool (c) Marlies Fischer

Mehr als 50 dienstbare Geister kümmern sich um die Erholungssuchenden, damit bei denen möglichst kein Wunsch unerfüllt bleibt. Kosmetik – und Beauty-Behandlungen, Massagen und Friseur, ein modern ausgestatteter Fitnessraum mit Panoramablick, fünf Pools und sechs Saunen, Liegewiese und Dachterrasse, Kuschelecken, Liegen und Day Beds sowie ein herrlicher Garten mit Palmen und Olivenbäumen, Rosen und Lavendel und vielen Rückzugsmöglichkeiten warten auf die Urlauber.

Außerdem ist das Hotel mit vielen Annehmlichkeiten und Angeboten für Familien ein Urlaubsziel für alle Altersgruppen. Im betreuten Maia’s Kids Club ist für die kleinen Gäste ab drei Jahren gut gesorgt.

Das Haupthaus (c) Marlies Fischer

Outdoor-Aktivitäten

Wanderwege verschiedener Schwierigkeitsgrade beginnen direkt am Hotel. Radfahrer können Bikes plus Zubehör ausleihen. Außerdem gibt es zwei eigene Tennis-Sandplätze, auf denen man kostenlos spielen kann, sowie 20 Prozent Greenfee-Ermäßigung auf allen Südtiroler Golfplätzen. “Ich berate und begleite die Gäste gern”, so Matthias Waldner. Er kennt sich aus, hat schon an den italienischen Meisterschaften teilgenommen.

Hotel Suite
La Maiena Penthouse Suite mit Blick auf Meran (c) Hotel / fotomike.com

Natürlich ist Südtirol ein Paradies für Menschen, die sich gerne bewegen. Aber auch wer den Garten, den eigenen Balkon oder das gebuchte Zimmer genießen möchte, ist richtig im La Maiena. Moderner und gemütlicher Alpen-Chic, Holz und Naturstein als Bodenbelag, geräumige Bäder mit Wanne oder Dusche und separatem WC, viel Schrank- und Abstellfläche, bequeme Betten mit Kissenmenü und Turn around Service, Außen-Jalousien, Minibar, Roomservice, kostenloses WLAN sowie Parkplätze und zwei Ladestationen für E-Autos sind selbstverständlich.

Im gesamten Komplex dominieren die Farben grün und braun, türkis und petrol. In der Bar stehen Hoch-Tische, einladende Sofas und Sessel mit auffälligen Mustern, extravagante Lampen sorgen für das richtige Licht. Der künstliche Blumenschmuck sieht sehr echt aus und hat so gar nichts mit verstaubten Plastikgestecken gemein. Das opulente Frühstücksbüffet mit Zutaten für jeden Geschmack und das mehrgängige Menü am Abend mit Salat, kalten und warmen Vorspeisen, drei Hauptgerichten zur Auswahl, Dessert und Käse werden im Gourmetrestaurant und in der traditionell holzgetäfelten Urbanstube serviert.

In der Küche spielen Blüten immer eine Rolle

Kulinarisches Schmuckstück des Hotels ist seit vergangenem Jahr das Gourmet La Fleur. Küchenchef Andreas Schwienbacher, bereits ausgezeichnet mit zwei Hauben vom Gault Millau, hat ein klares Ziel: Kochen auf Sterne-Niveau. Der Südtiroler hat bereits in der Schweiz und in Australien gearbeitet, aber auch bei Zwei-Sterne-Koch Nils Henkel auf Burg Schwarzenstein im Rheingau. 

“Die Blüte spielt in meiner Küche stets eine Rolle”, sagt der Küchenchef. “Nicht nur optisch auf dem Teller, sondern auch durch spannende Überraschungseffekte.”

Kräuter und Gewürze zieht er selbstverständlich im Hotelgarten. Seine Gerichte sind französisch inspiriert und mediterran vollendet. Vor Trends wie Fermentation schreckt Schwienbacher ebenso wenig zurück wie vor Experimenten oder Anleihen in der Molekularküche. Und so locken ein Vulkan-Macaron auf Bachkresse-Mousse als Amuse sowie mit Käse gefüllter Chicoree und fermentiertem Knoblauch als Zwischengang. Ein Fisch namens Glacier 51 Grad alias Seehecht kommt mit Kohlrabi und Apfel daher, während der heimische Hirsch aus dem Ultental als Consommee, Ragout, Carpaccio und Tranche zusammen mit Kartoffel-Espuma, Kürbis und Birne serviert wird. Alles fein, alles lecker, alles Stern-verdächtig. Und so anregend für alle Sinne, dass vermehrt Gäste von außerhalb die acht bis zehn Plätze in dem lässig-eleganten Restaurant mit holzgetäfelten Wänden, schwarzen Tischdecken sowie Kerzen und echten Orchideen reservieren. 

Gourmetrestaurant la Fleur- Gastraum
Das Gourmetrestaurant la Fleur im La Maiena Meran Resort (c) Hotel / Armin Terzer

Zum süßen Abschluss gibt es eine Kombination aus Fichtensprossen, Haselnuss und Topinambur, außerdem selbstgemachte Pralinen. Alle fast zu schade zum Essen, besonders das Lego-Männchen aus Schokolade. Das La Maiena Meran Resort ist ein feines, stilvoll-lässiges Urlaubsziel für Genießer, Bewegungs-Enthusiasten und Faulenzer. Und natürlich für Wasserratten. Der Pool allein ist fast schon die Reise wert. 

La Maiena Meran Resort, Nörderstraße 15, 39020 Marling bei Meran, Italien, Telefon 0039-0473-447000, info@lamaiena.itwww.lamaiena.it

Von unserer Gastautorin Marlies Fischer

Print Friendly, PDF & Email