Kaiserlicher Sommerurlaub: Die Wander-Outdoor-Wasser-Arena im Tiroler Kaiserwinkl

Schlauchboot in einer GebirgsschluchtSchlauchboot-Canyoning auf der Ache in der Klobensteinschlucht (c) Tourismusverband Kaiserwinkl

Lange haben wir darauf gewartet: Outdoor- und Wanderurlaub in den Alpen.

Wer das ursprüngliche Tirol mit seinen Bergen und Seen liebt und gegen Abwechslung im Urlaub nichts einzuwenden hat, der liegt im Kaiserwinkl goldrichtig. Eingebettet in saftig grüne Almwiesen, am Fuße des Zahmen und Wilden Kaisers gelegen, liegt die Tiroler Ferienregion unweit der deutsch-österreichischen Grenze und ist mit dem Auto oder der Bahn bestens erreichbar.

Zwei Wanderer in den Alpen
Wandern in der Höhe (c) Tourismusverband Kaiserwinkl

Dabei ist die Region Kaiserwinkl noch ein echter Geheimtipp für den nächsten Urlaub oder auch einen spontanen Kurztrip. Auf 200 Kilometer Wanderwegen findet man alles, was das Wanderherz begehrt: erlebnisreiche Familienwanderungen, anspruchsvolle Gipfel oder auch geführte Touren mit ortsansässigen, geprüften Bergwanderführern.

Mountianbikerfahrer in den Alpen
Mit dem Mountainbike unterwegs (c) Tourismusverband Kaiserwinkl

Egal, ob mit elektrischer Unterstützung oder mit purer Muskelkraft – die 180 Kilometer Radwege im Kaiserwinkl laden dazu ein, sich sportlich zu betätigen. Darunter sind 120 Kilometer Mountainbike-Strecken, die zu den schönsten Almen führen, und auch weiter unten im Tal findet man unterschiedliche Themenradwege. Ins erfrischend kühle Wasser des Tiroler Gebirgsbachs Ache springen kann man beim Canyoning und Rafting. Die Schlauchboot-Gaudi führt geradewegs durch den alpinen Canyon im Kaiserwinkl – die Klobensteinschlucht. Übrigens führt entlang der Ache der sagenumwobene Schmugglerweg: Der Pfad schlängelt sich durch den Wald über eine Hängebrücke bis hin zur Wallfahrtskirche Klobenstein.

Sprung von einem Kahn in den See
Es muss ja nicht die Alster sein, erfrischender Sprung in den Walchsee, den wärmsten Badesee Tirols (c) Tourismusverband Kaiserwinkl

Tirols wärmster See

Der sagenumwobene Walchsee, der wärmste Badesee Tirols, zeichnet sich aus mit  Trinkwasserqualität und angenehmen Temperaturen bis zu 25 Grad. Er lädt Einheimische wie Urlauber zum Baden und Relaxen ein. Austoben können sich Kinder im 800 Quadratmeter großen Aqua-Fun Park oder dem Iceberg. Am Badestrand Ostufer findet man neben einem Beach-Volleyballplatz auch einen eigenen Hundebadestrand. Grenzenlosen Badespaß erwartet  die ganze Familie  im Waldschwimmbad in Kössen, denn mit Schwimmbecken, Rutschen, Wasserpilz, Sprudelbecken und dem Beachvolleyballplatz ist für Abwechslung bestens gesorgt. Danach kommen auch Gemütlichkeit und Entspannung nicht zu kurz. Und kulinarisch lässt der Kaiserwinkl ebenfalls keine Wünsche offen. Die Spezialität der Region ist ein handwerklich gefertigter Almkäse, der in nicht weniger als sieben ortsansässigen Käsereien nach althergebrachter Tradition hergestellt wird. In vielen Gasthäusern und Almhütten wird noch mit regionalen Zutaten nach traditionellen Rezepten gekocht – und der Gast wie ein Kaiser empfangen!

Mehr Infos gibt‘s beim Tourismusverband Kaiserwinkl, Homepage www.kaiserwinkl.com,

von Angelika Fischer

Print Friendly, PDF & Email