Ausgezeichnetes Hotel-Design im Alstertal

(c) agency: graphication | photographer: hauke hensel

Das Steigenberger Hotel Treudelberg in Hamburg Lemsahl gewinnt German Design Award 2021.

von Angelika Fischer
Eine gute Nachricht wirkt doppelt gut in schwierigen Zeiten: Das Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg wurde mit dem „German Design Award 2021“ ausgezeichnet. Entsprechend groß war denn auch die Freude darüber bei Hoteldirektor Eckart Pfannkuchen und seinem Team:

„2020 ist für niemanden ein leichtes Jahr gewesen, vor allem die Hotellerie und Gastronomie hatte mit extremen Einschränkungen zu kämpfen, die immer noch andauern. Umso mehr ist so eine besondere Nachricht nicht nur eine Auszeichnung für das Haus, sondern vielmehr auch für die Arbeit des gesamten Teams, das diesen Umbau geplant, begleitet und durchgeführt hat“, so Direktor Pfannkuchen. „Wir sehen diese Auszeichnung als Bestätigung für unseren Einsatz und gleichzeitig als Motivation, unseren Gästen auch jetzt ein guter Gastgeber und Freund zu sein.“

Stop and Go prägten dieses Jahr die Hotellerie und ganz auch damit das Hotel im Alstertal. Anfang März 2020 wurde das Hotel im Alstertal nach elfmonatiger Umbau- und Renovierungszeit wieder eröffnet, bevor Mitte des Monats der erste Lockdown kam.

Eine große Herausforderung für den neuen Direktor und sein Team, nachdem eine Investition von 16 Millionen Euro das neue Gesicht des Landhauses ermöglicht hat. Das Design des Hauses stammt vom Büro Meierei Innenarchitektur & Design aus München, welche mit ihrem Entwurf die Verbindung eines modernen Landhauses mit historischen Elementen geschaffen hat.

Das Zimmer Zarte Botanik im Hotel Treudelberg
Zimmer Zarte Botanik (c) agency: graphication | photographer: hauke hensel

So ziert beispielweise das Event-Restaurant „Lemsahler“ eine opulente Deckendekoration, deren Motive einem Hamburger Kaufmannshaus aus dem 17. Jahrhundert entstammen. In der neuen „Treudelbar“ dominiert eine goldene Decke, die dem Funkenflug in einer Schmiede nachempfunden ist. So finden sich zahlreiche weitere Elemente, die diese Verbindungen widerspiegeln und den Gast auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen.

Die Jury begründete ihre Entscheidung wie folgt: „Der Mix aus solidem Bestand und modernem Landhaus wirkt ausgesprochen hochwertig. Zugleich verleiht das Design mit seinen vielen Details dem Hotel eine eigene individuelle Note. Ein geschmackvolles Design, das auf hohem gestalterischen Niveau den exklusiven Zeitgeist trifft und den Hotelaufenthalt zum Erlebnis macht.“

Print Friendly, PDF & Email