Das Hamburger Grand Élysée Hotel erhält Zertifikat „Exzellenter Ausbildungsbetrieb”

Gruppenbild Auszubildende Grand Elysee Hotel Hamburg in der LobbyDie Urkunde mit dem Siegel präsentierte Azubi Emilia Klöpper (Mitte), umrahmt von Hotelvorstand André Vedovelli, Personalassistent Malte Weidemann, Azubi Kai Lange, Azubi Martha Balmer und Personalleiter Niklas Knocke (von rechts) Photo Credit: Moritz Krebs

Damit bekommt das Hamburger Fünf-Sterne Hotel die Auszeichnung für erstklassige Ausbildung zum vierten Mal hintereinander verliehen.

Das Fünf-Sterne Hotel Grand Élysée Hamburg hat zum wiederholten Mal von der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e. V. das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“ erhalten.  Das Prädikat wird vergeben, um beispielhafte Ausbildungsbetriebe der Hotellerie als erstklassig  hervorzuheben. Aufgrund der aktuellen Situation konnte die Urkunde leider nicht offiziell überreicht werden. Doch auch nach dem Eintreffen auf  dem Postweg war die Freude über den Erhalt der Auszeichnung groß.

Das Grand Élysée Hotel hat seit der ersten Auslobung des Preises im Jahr 2013 zum  vierten Mal in Folge diese anspruchsvolle Auszeichnung erhalten. Dabei kam ein Zertifizierungsprozess zum Einsatz, den die unabhängige Prüfungsorganisation DEKRA Assurance  Services GmbH als Auditor durchführt. Um den Erfolg der Zertifizierung nachhaltig sicherzustellen, wird das Zertifikat „Exzellente Ausbildung“ alle zwei Jahre im Rahmen eines Nach-Audits erneuert. 

Exzellente Ausbildung im Grand Élysée Hotel

Aktuell sind 57 Auszubildende und Duale Studenten im Grand Élysée Hamburg tätig. Die Lehrzeit in dem  Privathotel startet mit einem Orientation Day, der den idealen Rahmen für ein gemeinsames Kennenlernen  bietet und den neuen Kräften die Möglichkeit gibt, sich mit ihrem Arbeitsumfeld vertraut zu machen.  Während der Ausbildung dokumentiert das Hotel die vermittelten Ausbildungsinhalte, führt täglich ein  Feedbackgespräch durch  Vorgesetzte in den Abteilungen und vergibt so einen hoteleigenen „Azubi-Score“. Zudem finden  regelmäßige Entwicklungs- und Fördergespräche statt. Dabei geht es um die persönliche Unterstützung  der Auszubildenden, ihre fachbezogene Förderung und das Erkennen von individuellen Potenzialen. 

Bei der aktuellen Bewertung des Grand Élysée sind insbesondere Kriterien wie die Vielzahl  interner Karrieremöglichkeiten, die übertarifliche Ausbildungsvergütung und das vorbildhafte „Paten-System“ positiv bewertet worden. Letzteres zeichnet sich durch eine intensive Unterstützung neuer Azubis  durch Kollegen aus dem 2. Lehrjahr aus. Darüber hinaus wurde auch die gute Kooperation mit den Berufsschulen bewertet. Und last, but not least, stellt die hohe Übernahmequote nach der Ausbildung einen großen Anreiz dar und spricht für die gute Qualität einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung im Grand Élysee Hamburg. 

André Vedovelli
André Vedovelli (c) Grand Élysée Hamburg

Für unser ganzes Team ist es eine Ehre, erneut als ‚Exzellenter Ausbildungsbetrieb‘ ausgezeichnet  worden zu sein. Die individuelle Förderung und präzise Ausbildung junger Fach- und Führungskräfte ist ein  essentieller Bestandteil unserer Arbeit und sichert die Erhaltung der hohen Standards im Grand Elysee  Hamburg“, kommentierte Hotelvorstand André Vedovelli die erneute Auszeichnung. „Dieses Gütesiegel bestätigt, dass unsere Bemühungen in die richtige Richtung gehen. Darüber  hinaus ist es auch eine optimale Orientierungshilfe für Berufseinsteiger bei der Suche nach einem geeigneten  Ausbildungsplatz.“

Print Friendly, PDF & Email