Neuartige Hygienemaßnahmen im Hamburger Tortue Hotel

Die beiden Airdal Retail Co-Founder Maurice Sevecke. Marc Ciunis, Jan MartensAußen die beiden Airdal Retail Co-Founder Maurice Sevecke (l) mit Marc Ciunis (m). Jan Martens (r) Foto: Hotel Tortue

Selbst-desinfizierende Oberflächenbeschichtung verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit

von Angelika Fischer
Die Corona-Pandemie hat die Welt weiter fest im Griff, und auch das Tortue Hotel Hamburg  musste wieder seine Türen schließen. Doch die Zwangspause blieb nicht ungenutzt: Ein neuartiges Hygienekonzept soll Hotelgästen in Zukunft ein Höchstmaß an Sicherheit bieten.

Während des zweiten Lockdowns investierte das Tortue-Team in die Zusammenarbeit mit einem Start-Up Unternehmen aus Hamburg: Airdal Retail. Deren Produkt schützt die behandelten Oberflächen bis zu zwölf Monate lang gegen Viren, Bakterien und andere Keime. Diese neue Technologie wurde dafür bereits mit dem renommierten  „German Innovation Award“ ausgezeichnet.

Nach Kunden unter anderen aus dem  Lebensmitteleinzelhandel und der Luftfahrt wird das Spray nun auch im Tortue Hotel eingesetzt. Geschäftsführer Marc Ciunis freut sich über die Zusammenarbeit:

„Wie  schon im ersten Lockdown nutzen wir auch diesmal wieder die Zeit der erzwungenen Schließung.  Die Gesundheit unserer Gäste und unseres Teams steht immer an erster Stelle. Wir sind froh  darüber, dieses neue Hygienekonzept einsetzen zu können. Es wird unseren Gästen und uns bei der Wiedereröffnung ein noch besseres Gefühl geben als ohnehin schon bisher.“ 

So wurden mittlerweile alle Tische und Oberflächen im Hotel mit dem Spray behandelt. 

„Unser Produkt wird auf Tische, Türklinken und Ablageflächen gesprüht und eingerieben. Nach  einer kurzen Einwirkzeit ist der Schutz aktiv und zerstört Viren, Bakterien und Keime für  mindestens zwölf Monate“,

so der Co-Founder Maurice Sevecke.

Was nach Zauberei klingt, ist das  Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeit. Im Gegensatz zu anderen selbst-desinfizierenden Beschichtungen werden hier keine Pestizide, Rückstände von Schwermetallen oder UV-Bestrahlung eingesetzt.

Natürlich werden im Tortue Hotel alle Oberflächen auch weiterhin regelmäßig nach strengen Hygieneregeln  gereinigt und desinfiziert.

„100-prozentige Sicherheit kann es nicht geben, aber wir tun alles in  unserer Macht stehende, um den Besuch bei uns so sicher und so entspannt wie möglich zu  gestalten“,

so Geschäftsführer Marc Ciunis. 
Print Friendly, PDF & Email