Kitzbühel im Winter: Legendär, aber nicht abgehoben

Alpen im WinterKitzbühel - Blick ins Tal Foto: Tourismus Kitzbühel

Place to go in den Alpen – Kitzbühel

Seit mehr als hundert Jahren ist Kitzbühel in Tirol ist weltberühmt. Touristen kommen seit 1898 nach Kitzbühel, auf der berühmten Streif gehen seit 1931 regelmäßig Skirennen in Szene. Rings um den Hahenkamm und das Kitzbüheler Horn warten auf die Skifans 60 hervorragend präparierte Pisten mit insgesamt 170 Kilometern und 33 Kilometer markierte Skirouten.

Von Dezember bis in den April ist Kitzbühel schneesicher. Im vergangenen Winter 2010/2011 liefen die Lifte an 154 Tagen! Aufgrund der Grasdecke bis in 2.000 Meter Höhe reichen in den Kitzbüheler Alpen selbst relativ geringe Schneemengen für eine perfekte Piste aus. Bei Bedarf kann mit Hilfe von 760 Schnee-Erzeugern und Wasser aus acht Speicherseen nachgezuckert werden. Mit insgesamt 53 hochmodernen Gondel- und Liftanlagen ist die Bergbahn Kitzbühel eines der größten Seilbahnunternehmen Österreichs. Alle Jahre wird kräftig investiert, in Beschneiung, Pistenqualität und Lifte. Neu ist dieser Saison 2011/2012 die 6er-Sesselbahn Resterhöhe mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung. Auch die Hahnenkammbahn „heizt“ nun den Skifans bei der Bergfahrt ein.

Kitzbühel schont auch das Budget

Obwohl Kitzbühel zu den bekanntesten Skigebieten Österreichs zählt, liegen die Ticket-Preise für Skilifte im Österreichschnitt. Zu Nebensaisonzeiten gibt es lukrative Schnee(s)pass-Packages für zwei bis sieben Übernachtungen inklusive Skipass.

Die Anreise:

Kitzbühel liegt nur eineinhalb Stunden von den Flughafenstädten München, Salzburg und Innsbruck entfernt und kann auch leicht mit der Bahn bzw. dem Autorreisezug von Hamburg angesteuert werden.

Mit dem Autoreisezug

Über Nacht, sicher und bequem mit dem Autoreisezug von Hamburg Altona bis zum Bahnhof Kitzbühel anreisen.

Mit der Bahn

Bahnhof Kitzbühel in Tirol

Mit dem Auto

Autobahn München–Rosenheim (A8) – Grenzübergang Kufstein – Ausfahrt Wörgl-Ost – Brixental –Kitzbühel

Flug:
Die Airports Innsbruck (95 km), Salzburg (80 km) und München (125 km) mit Direktflügen von Hamburg aus erreichbar.

Nicht nur Ski-gut!
Kitzbühle hat die meisten (Gourmet) Hauben

Die Erfolgsmischung der Gamsstadt Kitzbühel ist einfach und lautet: Man nehme traumhafte Berge und nicht zu wenig von einem der besten Skigebiete Österreichs, dazu eine gehörige Portion gewachsene Tiroler Stadt voll persönlichem Charme und eine Shopping- und Lifestyle-Szene wie in einer Großstadt – Das ist Kitz!

Après-Ski und große Küche

Die gut 700 Jahre alte Altstadt Kitzbühels mit ihrem bekannten Après-Ski und den vielen Promitreffs zieht die Menschen magisch an. Das Kitzbüheler Après-Ski ist nicht minder „legendär“ wie die Streif-Abfahrt. Die überdurchschnittlich hohe Dichte an Haubenlokalen und Spitzenhotels macht Kitzbühel zum Lieblingsplatz für alle, die das Leben voll auskosten wollen.

Zurzeit können Feinschmecker in neun Gourmettempel mit insgesamt 13 Gault-Millau-Hauben einkehren. Könner ihres Faches wie Bobby Bräuer (drei Hauben), Stefan Hofer und Andreas Senn (zwei Hauben) führen die Kitzbüheler Gourmet-Rangliste an. Ein Newcomer ist das Restaurant Ritterstern im 2010 renovierten Schloss Münichau. Kitzbühel und seine Feriendörfer Reith, Aurach sowie Jochberg bringen es zusammen auf sechs Fünfsternehotels, zwei Viersterne-Superiorhäuser und 23 Viersternehotels.

Wer es nicht nur luxuriös sondern auch etwas größer mag

Die größte Penthouse-Suite in ganz Österreich mit 520 Quardratmetern Fläche und vier Schlafzimmer kann ab Dezember 2011 im „Kempinski Hotel Das Tirol gebucht werden. Das Kempinski Hotel liegt am Ortseingang von Jochberg.

Mehr Infos: http://www.kitzbuehel.com/de/

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial