Korsika – mit Wohnmobil und Fähre ganz in Ihrer Nähe

Wenn Sie mit Ihrem eigenen Fahrzeug, beispielsweise einem Wohnmobil, nach Korsika reisen, müssen Sie für die Überfahrt eine Fähre verwenden. Unabhängig von der Reederei, die Sie für Ihre Reise nach Korsika auswählen, ist es wichtig, bei der Online-Buchung von Tickets die genaue Länge des Fahrzeugs anzugeben. Tatsächlich variiert der Preis häufig gemäß diesem Parameter. Es ist auch gut, beim Online-Kauf von Tickets anzugeben, ob das Fahrzeug über Einrichtungen wie Dachgepäckträger und Fahrradträger verfügt, damit das Unternehmen eine genaue Vorstellung von der Gesamtfläche hat.

Hinweis: Wichtig ist es zu beachten, dass bei der Anreise mit dem eigenen Fahrzeug auf Korsika das Mitführen einer Warnweste zwingend nötig ist. Diese Vorschrift bezieht sich ebenfalls auf Motorradfahrer. Im Falle einer Autopanne oder eines Unfalls muss man eine Weste mit Reflektoren anlegen.

Fragen zum Thema „Fähre Korsika“

Zum Thema „Fähren Korsika“ gibt es natürlich einige Fragen:

  1. Wie lange dauert eine Überfahrt?

Für eine Überfahrt mit der Fähre nach Korsika sollte man einige Stunden veranschlagen. Sie variiert je nach gewählter Verbindung zwischen vier Stunden (Livorno-Bastia) und zwölf Stunden (Marseille – Bastia). Am raschesten geht die Überfahrt mit einer Expressfähre.

  1. Was kostet die Fahrt?

Im Prinzip sind Expressfähren am kostenintensivsten, da für die rasche Beförderung ein Zuschlag eingehoben wird. Noch dazu verlangen die Reedereien die höchsten Preise für Überfahrten an einem Wochenendtag.

Ein Tipp: Wenn Sie flexibel sind und einen anderen Tag wählen können, ergibt sich eine zusätzliche Möglichkeit zu sparen.

Ebenfalls günstiger ist der Preis für die Fähren, wenn Sie einige Monate vor der Abreise eine Reservierung tätigen. Je geringer der Zeitraum zwischen Buchung und Reise, desto tiefer müssen Sie in die Tasche greifen. Was eine Fahrt mit der Fähre nach Korsika kostet, hängt von den angeführten Faktoren ab.

Der Preis für zwei Personen mit Fahrzeug liegt dabei pro Wegstrecke zwischen 50 € und
400 €. Dazu kommen eventuell Kosten für eine Kabine und die Verpflegung an Bord.

  1. Welche Fährverbindungen gibt es?

Mit einer Fähre erreichen Sie die Insel vom Festland aus von Italien (Genua, Livorno, Piombino) und von Frankreich (Marseille, Nizza, Toulon). Zusätzlich gibt es Verbindungen zwischen Korsika und Sardinien sowie Korsika und Elba. Die schnellste Strecke ist die Fährverbindung zwischen der Hafenstadt Livorno und der Hafenstadt Bastia auf Korsika.

  1. Kann die Fähre auch ohne Reservierung/Buchung genutzt werden?

In der Bestsaison zwischen Mitte Juni und Mitte September sind die Fähren regelmäßig bis auf den letzten Platz ausgebucht. Wer ohne Reservierung am Terminal ankommt, muss sich üblicherweise auf lange Wartezeiten einstellen. Dazu kommt, dass der Preis für die Fahrkarten nicht günstiger ist, wenn sie vor Ort erworben werden.

Ein Tipp: Nehmen Sie die Reservierung unbedingt zur rechten Zeit vor, wenn Sie die Anreise nach Korsika mit dem eigenen Fahrzeug planen.