Lüneburger Heide: Wohnen unterm Reetdach in malerischer Kulisse

Simbekhof in Bispingen DrohnenaufnahmeDer Stimbekhof in Bispingen (c) Stimbekhof

Unter neuer Leitung: Hotel Stimbekhof in Bispingen – ein Geheimtipp mitten in der Heide und ein wunderschönes Hide Away für eine Auszeit oder mehr.

von Angelika Fischer
Die Lüneburger Heide ist bekannt für die Zeit der Heideblüte mit ihrer lila Pracht im Spätsommer eines jeden Jahres. Doch auch zu allen anderen Jahreszeiten hat die Region viel Schönes zu bieten. Dazu tragen ab jetzt auch die vier Jungunternehmer Jovitha James, Sabrina Walterscheidt, Nico Kossenjans und Björn Bohlen bei: Sie haben – der Corona-Krise sozusagen zum Trotz – den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und das 100 Jahre alte Reetdach-Ensemble Stimbekhof in Bispingen gemeinsam übernommen und in einem legeren Landhausstil neu gestaltet. Nun freuen sie sich auf viele nette Gäste in ihrem kleinen, gemütlichen Hide Away nicht weit von Hamburg entfernt!

Die vier jungen Pächter des Simbekhofes in Bispingen, Gruppenaufnahme
Das neue Macherteam: Björn Bohlen, Sabrina Walterscheidt,
Jovitha James, Nico Kossenjans (c) Stimbekhof

Entschleunigung im Stimbekhof

Der Stimbekhof in malerischer Kulisse mit seinen 32 stilvoll eingerichteten Zimmern, seinem Kaminbereich, seinen Eventräumen und seinem Hofcafé ist der ideale Platz für eine Auszeit im südlichen Hamburger Umland.

Entschleunigung ist hier das Stichwort: Die Gäste genießen die Weite der Natur, die Ruhe und einen ungestörten, erholsamen Schlaf. Einladend ist auch der kleine Hofladen für regionale Produkte. Darüber hinaus können Gäste auf Erlebnistouren gehen und die Besonderheiten dieser Gegend kennenlernen.

„Unser Herz schlug sofort höher“, erinnern sich die vier „Macher“ an ihren ersten Besuch. „Das Flair des Stimbekhofes mit seinem alten Baumbestand hat uns alle sofort in seinen Bann gezogen.“

Von der Stadt aufs Land

Schnell war die gemeinsame Entscheidung getroffen: Es geht von der Stadt aufs Land, von der Festanstellung in die Selbstständigkeit. Auf dem Hof-Ensemble von 1920 mit seinen 30.000 Quadratmetern Fläche können Gäste tief eintauchen in die Landschaft und das Ambiente der Lüneburger Heide – egal, ob für einen längeren Urlaub oder für eine kurze Auszeit. In vier Kategorien stehen den Gästen in verschiedenen Gebäuden auf dem Areal insgesamt 32 Zimmer zur Verfügung.

Hotelzimmer im Stimbekhof
Kutscherzimmer Stimbekhof (c) Stimbekhof

Sie alle zeichnen sich durch die Kombination von 100 Jahre alten Holzelementen mit elegant-moderner Ausstattung in freundlich-hellen Farben aus. Hochwertige Stoffe und edle Bettwäsche sowie viele liebevoll ausgesuchte Details, kombiniert mit Objekten „mit Patina“, sind das Grundkonzept der Einrichtung.

Dabei ist jedes Zimmer individuell und ein Unikat, keines gleicht dem anderen. Die so genannten „Gutsherren-Gemache“ besitzen einen zusätzlichen gemütlichen Sitzbereich, eine eigene Terrasse und bieten den Blick zur Pferdekoppel. In Verbindung mit einem „Kutscher-Zimmer“ sind sie ideal für einen Familienaufenthalt.

Einzigartig ist die 50 Quadratmeter große, idyllisch unter dem Reetdach gelegene „Kutscher-Suite“, wo der Blick von der Chaiselongue aus direkt in die Baumkronen geht. Markenzeichen der Kutscher-Suite sind nicht nur ihre durchgängigen Dachschrägen, sondern auch das mitten im Raum frei stehende moderne Bad.

Blick ins Hofcafé mit gedeckten
Das Hofcafé des Stimbekhofes (c) Srimbekhof

Das Hofcafé

Das „Hofcafé“ ist der Platz für kulinarische Genüsse. Hier steht der alte Kohleherd – eine original „Alte Küchenhexe“ – als Ort für die Frühstückseier an der Wand, Kronleuchter geben dem Raum einen Hauch elegantes Flair. Hotelgäste starten in den Tag bei einem Frühstück mit regionalen und saisonalen Spezialitäten wie selbstgekochter Erdbeermarmelade, Heidehonig oder frisch zubereitetem Rührei von Landeiern.

Von Freitag bis Sonntag sind nachmittags auch externe Besucher herzlich zu Kaffee und Kuchen willkommen, bei schönem Wetter auch gern auf der Terrasse.

Auf der Hofcafé-Karte stehen kleine ausgewählte Speisen, beispielsweise eine Heidjer-Brotzeit oder hausgemachte Apfel-Waffeln. Besonders beliebt: der „Heide-Cocktail“ mit Heideblütensirup, Heide-Gin, Grenadine und Zitronensaft, aufgefüllt mit Soda und dekoriert mit einer Heideblüte. Auf Vorbestellung packt das Stimbekhof-Team auch gern einen Picknick-Korb. Regelmäßig wird auch zu rustikalen und ungezwungenen Grill-Abenden eingeladen, teilweise mit Live-Musik. Auch Gäste von außerhalb können nach Anmeldung mit dabei sein. Auf dem Freizeit-Erlebnis-Programm für Hausgäste stehen zünftige Wanderungen, Kutsch- und Fahrradfahrten oder eine stilvolle Oldtimer-Tour mit dem nostalgischen HeideBulli.

Nach Voranmeldung werden auch ein Tasting beim Heideröster, eine Safari mit dem Heide-Ranger, ein Treffen mit einem Heidschnucken-Schäfer, einem Heide-Imker oder mit dem Betreiber von Europas kleinster Privat-Destillerie arrangiert.

Die Vielfalt der heimischen Produkte, Produzenten, Hersteller und Lieferanten ist groß, und auf diese Kontakte setzt das Team vom Stimbekhof mit festen Kooperationen. Viele der regionalen Köstlichkeiten und Accessoires können auch im kleinen Hofladen am Empfang gekauft werden.

Stimbekhof

Oberhaverbeck 2, 29646 Bispingen,
Tel.: 05198-981090, Mail: moin@stimbekhof.de
www.stimbekhof.de

Print Friendly, PDF & Email