Maritime Sommer und Hafenfeste mit Hanse-Glanz

Hafenfest Fischland-Darßt-Zingst Foto: Frank Neumann/Tourismusverband MVBuntes Hafenfest während einer Zeesbootregatta, Fischland-Darß-Zingst Foto: Frank Neumann/Tourismusverband MV
Die maritimen Feste in Mecklenburg-Vorpommern sind echte Besuchermagnete. Die glanzvolle Zeit der Hanse und die vergangenen Fischertraditionen lebt wieder auf.

Die beiden größten Hafenfeste in Mecklenburg-Vorpommern sind die 24. Hanse Sail und die  77. Warnemünder Woche, vom 05. bis 13. Juli 2014. Bei der Warnemünder Woche werden rund 2.000 Segler aus 20 Nationen erwartet, die um Europa Cups, die Internationalen Deutschen Meisterschaften, das German Open sowie die Kitesurf Trophy segeln werden. Die Hanse Sail Rostock vom 07. bis 10. August 2014 ist größte maritime Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern, die regelmäßig bis zu eine Million Gäste anzieht. Heuer werden mehr als 200 Traditionssegler und Museumsschiffe, u.a. aus Finnland, Großbritannien, den Niederlanden und Russland, Warnemünde ansteuern. Als Premiere wird  der 1937 gebaute Viermast-Schoner „Santa Maria Manuela“ aus Portugal zur Hanse Sail Rostock ansteuern. Die Parade der Nationen am ersten Veranstaltungstag ist der erste Höhepunkt mit künstlerischen Aktionen wie Tanz, Schaftböllern oder Wasserfontänen auf den Seglern. Auf dem 3,5 Kilometer langen Hafengebiet zwischen Rostock und Warnemünde erstreckt sich zur Hanse Sail die größte Schlemmermeile Mecklenburg-Vorpommerns.
Die 47. Hafentage Wolgast (04.–06.07.14) erwarten gut 30.000 Besucher. Im Hafen an der blauen Peene-Brücke, welche die Insel Usedom und das Festland verbindet, gibt es ein maritimes Programm mit Modellbooten, Rettungsübungen sowie Tauchvorstellungen zu Wasser und auf der Schlossinsel, einen Neptun-Umzug und ein Feuerwerk.

Fischer-, Drachen- und Piratenfeste an der  mecklenburgischen Ostseeküste

Auf dem Fischland-Darßt-Zingst sind die sieben Zeesbootregatten  zwischen dem 20.06.–20.09.14 ein weitere maritimer Höhepunkt Die typischen Fischerboote mit ihren rostbraunen Segeln die Erinnerungen an vergangene maritime Traditionen wecken, gehen als Schiffstyp auf das 15. Jahrhundert zurück.

Ein weiters Hafenfest findet im Fischerdorf Wieck in Greifswald statt. Hier kommen  mehr 50.000 Gäste zum Fischerfest Gaffelrigg vom 18. bis 20.07.2014. Hier sind die Stars historisch geriggte und gaffelgetakelte Traditions- und Museumsschiffe. Natürlich gibt es am Hafen viel buntes Treiben, Stände und Attraktionen.

In der Landeshauptstadt startet das 23. Schweriner Drachenbootfestival am Samstag, den 17. und Sonntag, den 18. August 2014. Mehr als 100 Teams treten zur Regatta auf dem Pfaffenteich und fighten bei spannenden Sprintrennen um den „Großen Preis von Schwerin“.  Das Drachenbootfestival in Schwerin gehört zu den größten Regatten dieser Art in Europa.

Auch beim 17. Lichterfest rund um den Kummerower See vom 25. bis 27.07.2014 gibt es Drachenbootrennen. Dazu eine Rad-Wander-Tour um den See sowie Schwimmvorführungen und als Highlight ein Feuerwerk.

Das Piraten Open Air vom 20.06 bis 06.09.2014 in Grevesmühle, das zwischen den Hansestädten Wismar und Lübeck liegt, ist gerade richtig für Groß und Klein, die Kaperfahrten, Abenteuer von Capt’n Flint und seiner Crew – atemberaubende Stunts, Spezialeffekte und allabendliches Feuerwerk inklusive mögen. Wo Piraten sind, da sind die Störtebeker Festspiele vom 21.06. bis zum 06.09.14 auf der Naturbühne Ralswiek auf Rügen sind mit mehr als 400.000 Zuschauern das größte Sommer-Open-Air-Schauspiel Mecklenburg-Vorpommerns. Zu sehen ist die Legende von Leben und Tod des Piraten Klaus Störtebeker, dem „größten“ deutschen Piraten, der in Hamburg auf dem kleinen Grassbrock schlussendlich enthauptet wurde. Wenn es um Abenteuer und Action im Norden geht, müssen es also nicht immer die Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg sein.

Das Schwedenfest in Wismar vom 14. bis zum 17. August 2014 gedenkt der 155-jährigen Zugehörigkeit der Hansestadt zu Schweden. Hier locken ein historisches Heerlager, ein buntes Programm auf dem Marktplatz mit Jahrmarkttreiben und die Schwedenkopfregatta am Alten Hafen die Besucher an.

Die Anreise zu den Sommer- und Hafenfesten in Mecklenburg-Vormpommern

Von Hamburg aus geht es per Auto über die A1 bis Lübeck und weiter über die Ostseeautobahn A 20 schnell und bequem nach Mecklenburg-Vorpommern. Wenn es auf den Festen einmal heiß hergehen sollte. Die Badesachen sollten nicht vergessen werden. Die viele Strände und Seen laden immer wieder zum Baden ein. Ein Ausgangspunkt ist auch die Insel Usedom mit den Seetel Hotels. Hier lässt sich Strand- und Aktivurlaub mit den Besuch eines Hafenfestes gut verbinden.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial