Mit dem Autozug entspannt zum Wintersport

Der Autozug in den Bergen im WinterReisen mit dem Autozug Foto: Deutsche Bahn/Autozug

Ohne Staus und sicher in die schönsten Skigebiete der Alpen mit dem Autozug fahren

(Hamburg,  25. November 2011)  Abfahrtslust ohne Anreisefrust: Für die Hamburger Wintersportfans, die den Autozug nutzen, heißt es von Anfang an: Ski und Rodel gut! Statt auf glatten Straßen im Stau zu stehen, geht es vom Autozug-Terminal in Hamburg Altona entspannt und zuverlässig in die schönsten Wintersportgebiete der europäischen Alpen. Ob Zillertal oder Zugspitze oder Zillertal, Seiser Alm oder Obertauern  – der Berg ruft! Abends in den Autozug einchecken und die weiße Pracht liegt nur eine Fahrt über Nacht im Autozug entfernt. Von Hamburg aus sind mit dem Autozug die Ziele Bozen, München, Innsbruck, Schwarzach-St. Veit und Lörrach erreichbar. Entspannende Aussichten für alle, die von einem unbeschwerten Skiurlaub träumen. Bequem an- und abreisen, kein Stress mit dem Gepäck und mobil am Zielort mit dem eigenen Auto, das sind die Vorteile des Autozuges.

Der direkte und komfortable Weg ins Winterwunder

Auf zum Wedeln und sicher in den Pulverschnee:

Nach Österreich: Mit Innsbruck in Tirol und Schwarzach-St. Veit im Salzburger Land stehen zwei Ziele auf dem Fahrplan, von denen aus man innerhalb einer knappen Autostunde beispielsweise in die Salzburger Sportwelt, die traumhaften Kitzbüheler Alpenoder in die Schladming-Dachstein-Region gelangt.

Nach Italien: Hier fährt der DB-Autozug nach Bozen: Die Seiser Alm in Südtirol, die vom Autozug-Terminal Bozen ebenfalls in etwa einer Stunde Fahrzeit zu erreichen ist, bietet bis in den April hinein volles Skivergnügen.

Nach Deutschland:
Soll es in die deutschen Top-Wintersportgebiete wie Oberstdorf oder Garmisch-Partenkirchen gehen? Dann reisen sie mit dem DB-Autozug nach München.

In die Schweiz
Mit dem DB-Autozug reisen Sie übernacht nach Lörrach. Der Autozug-Terminal Lörrach liegt nur wenige Kilometer von der Schweizer Landesgrenze entfernt, von dort aus sind zum Beispiel die Skigebiete im Berner Oberland oder der Zentralschweiz in knapp zwei Stunden erreichbar.  

Worauf man achten sollte

Damit die weiße Pracht vor Ort nicht zum Problem wird, sollte der Wagen wintersicher sein. Das heißt: Schneeketten gehören trotz Winterreifen genauso in den Kofferraum wie genügend Frostschutzmittel für Kühler und Scheibenwischanlage sowie eine Warnweste. Bei der Fahrt im Autozug können die Skier nur im Wagen oder auf dem Skiträger mitgenommen werden. Hier ist unbedingt darauf zu achten, dass bei Dachaufbauten und Dachgepäck die zulässige Gesamthöhe nicht überschritten wird.  

Sparvariante für spontane Skifans

Für Wintersportbegeisterte ist das beliebte Angebot Autozug-Spezial ideal, um die Reisekasse zu schonen: Schon ab 99,00 Euro geht es damit durch Deutschland und günstig nach Österreich oder Italien. Im Autozug-Spezial Angebot sind ein Einzelplatz im Liegewagen und die Mitnahme des Autos enthalten. Weitere Mitfahrer zahlen 60,00 Euro pro Person. Achtung: Das Autozug-Spezial steht nur in begrenzter Zahl an ausgewählten Terminen zur Verfügung. Die Umbuchung und Erstattung sind leider ausgeschlossen.  

 Informationen:

Der Autozug nach München (Station München-Ost) verkehrt laut Fahrplan täglich ab 21.12 Uhr von Hamburg-Altona.  
Bitte beachten Sie aber die Eincheck- und Reservierungszeiten.

Alle Fahrpläne, Preise und Reiseinformationen enthält der aktuelle Katalog. Information und Buchung über:

Die Service-Nummer der Bahn unter 0180 5 99 66 33* (Stichwort „Autozug“), täglich von 08.00 bis 22.00 Uhr
(14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Minute)

Überall da, wo es Fahrkarten der DB gibt. Im Web unter www.bahn.de/autozug

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial