Ostern ganz anders auf Mallorca

Malloraca OsterumzugGanze Altäre, geschmückt mit Blumen und Heiligenfiguren, tragen Büßer bei den Osterprozessionen durch Mallorcas Straßen Bild Toni Gómez Cerdá

Die „Semana Santa“ auf Mallorca: Ostern einmal ganz anders feiern und erleben

von Isabelle van Horn
Das Deutsche Osterfest, das ist in erster Linie ein Festival der Osterhasen, die mittlerweile schon wieder seit Ende Januar die Supermärkte bevölkern. Was ist eigentlich aus den liegengebliebenen Weihnachtsmänner geworden? Fragt sich das der unbefangene Käufer. Müssen die etwa bis zum Herbst in einem dunklen Keller warten? Auf Mallorca wird Ostern anders und viel ausgiebiger begangen: Kreuzigungs-Altäre, Trommel-Rhythmen und ins Büßergewand gehüllte Menschen gehören dort zu den Oster-Ritualen. Auf Mallorca ist nicht Weihnachten, sondern Ostern das wichtigste religiöse und volktümlichste Fest. In der Karwoche, der „Semana Santa“, zelebrieren tausende Mallorquiner und Gäste der Insel die Passion Christi. Von Sonntag, den 29. März bis Donnertstag, den 5. April 2015 ziehen feierliche Prozessionen durch viele die Straßen der Baleareninsel. Am Gründonnerstag in Palma findert der bekannte „Sant Crist de la Sang“-Umzug statt. Sehenswert sind auch die Kreuzabnahme „Davallament“ am Karfreitag in Pollença. Um diese Jahreszeit lockt Mallorca schon mit milden Temperaturen, ideal wenn sie die Natur entdecken, Outdoor-Sport treiben oder Mallorcas Kultur entdecken möchten. Die Häuser der Grupotel-Gruppe Parc Natural & Spa oder Gran Vista & Spa im Norden. www.grupotel.com bieten sich als Quartier für Individualreisende an.

Osterfeierlichkeiten auf Mallorca

Der Palmsonntag (Sonntag, 29.03.2015) ist traditionsgemäß der Beginn der Feierlichkeiten in nahezu allen Orten Mallorcas. Am Palmsonntag werden Palmwedel geweiht und so an den Einzug von Jesus Christus in Jerusalem erinnert. Wie in ganz Spanien haben die Mallorquiner zu mehr als 75 Prozent der Einwohner den katholischen Glauben. Auf der Insel gibt es gut 50 Bruderschaften, die die Oster-Umzüge tragen. Der größte und bekannteste Umzug Mallorcas ist „Sant Crist de la Sang“ am Gründonnerstag in Palma. Mit Einbruch der Dunkelheit, ab 19.00 Uhr, verwandeln gut 4.000 teilnehmende Büßer die Inselhauptstadt in einen mystischen Ort: Eingehüllt in bodenlange Kutten mit Spitzhauben ziehen sie von der Misericòrdia-Kirche im Takt der Trommeln durch die Gassen zur Kathedrale. Viele von ihnen schultern gemeinsam zentnerschwere Holzkreuze oder tragen Altäre mit Heiligenfiguren. Bis weit nach Mitternacht dauert die Prozession an.

Das „Davallament“ am Karfreitag in Pollença im Inselnorden, ist ebenso eindrucksvoll und berührend. Hier stellen die Gläubigen die Kreuzabnahme von Jesus Christus ab 20.00 Uhr nach.  Als Schauplatz dient die kleine Kapelle auf dem 170 Meter hohen Kalvarienberg. In andächtigem Schweigen nehmen sie die Christusfigur vom Kreuz und tragen sie im Schein der Fackeln über 365 Stufen bergab zur Pfarrkirche Nostra Senyora dels Àngels.

Grupotel Parc Natural & Spa

Doppelzimmer im 5-Sterne-Hotel Grupotel Parc Natural & Spa Foto: Grupotel Hotels & Resorts

Der ganz-hamburg.de Hoteltipp für die Osterfeiertage auf Mallorca

Die Flugverbindungen Hamburg – Mallorca sind optimal und dank des Wettbewerbes sind Tickets meist preiswert. Als Unterkunft bieten sich das Parc Natural & Spa (5 Sterne) in Playa de Muro und Gran Vista & Spa (4 Sterne) in Ca´n Picafort für einen aktiven erlebnisreichen Osterurlaub an. Beide Häuser liegen in unmittelbarer Nähe zum Mittelmeer und  bieten ihren Gästen mit dem hoteleigenen Programm „Grupotel Natur“ die Möglichkeit, Mallorca abseits der bekannten Wege zu entdecken. Ein Preisbeispiel: Das Doppelzimmer inklusive Frühstück kostet pro Nacht im Grupotel Parc Natural & Spa ab 156,00 Euro €, im Grupotel Gran Vista & Spa ab 75 Euro.

Alle Angaben ohne Gewähr

Mehr Informationen und Buchung unter www.grupotel.com, www.grupotelnatur.com

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial