Purer Luxus: Urlaub in Abu Dhabi

Abu Dhabi Stadtkulisse Foto: Sam Robinson/Photodisc/thinkstockAbu Dhabi - Luxus pur Foto: Sam Robinson/Photodisc/thinkstock

Hamburg, 15.05.2014

In Abu Dhabi ist der Wohlstand ausgebrochen. In keinem anderen Teil der Erde gibt es derart viele Hotels, die an moderner Technik und luxuriösem Interieur zu übertreffen sind. Das Besondere an den exquisiten Unterkünften ist jedoch nicht nur ihre teure Ausstattung, sondern die Verschmelzung aus traditionellen Werten und futuristischen Visionen.

Wer seinen nächsten Urlaub in Abu Dhabi verbringen möchte, dem empfehlen wir das Jumeirah at Etihad Towers Hotel. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Uferpromenade und besteht aus drei Komplexen: Drei Wohntürme, ein Luxushotel und ein Office-Center bilden eine Einheit. Neben 382 luxuriösen Zimmern und Suiten beherbergt das Hotel unter anderem drei Swimming Pools, einen Privatstrand, einen Spa- und Wellnessbereich sowie diverse Bars und Restaurants. Wer einen ersten Blick auf das Anwesen werfen möchte, kann sich dieses Video anschauen.

Abu Dhabi sehen und erleben

Nicht nur im Hotel kommen die Besucher aus dem Staunen nicht mehr heraus – auch außerhalb der Unterkunft gibt es allerhand zu entdecken. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi zählen unter anderem: Emirates Palace, Sheikh Zayed Moschee, Ferrari World, Yas Island, Corniche und Yas Waterworld. Wer sich zu einem der Plätze aufmacht, sollte sich in der Öffentlichkeit an gewisse Verhaltensregeln halten, wie etwa:

  • Auf offener Straße sollten vor allem Frauen keine offene und freizügige Kleidung tragen, weil sie sonst Aufsehen erregen würden – vor allem bei den Männern.
  • Wer spazieren gehen will, sollte immer eine Kopie seiner wichtigsten Dokumente mit sich führen. In Abu Dhabi werden Touristen gerne von der Polizei kontrolliert.
  • Möchte man einen Markt oder ein Restaurant aufsuchen, ist es wichtig, sein Geld den Verkäufern oder Kellnern mit der rechten Hand zu geben. So verlangt es die Etikette.
  • Wird man von einem Verkäufer oder einem Einheimischen zu einer Tasse Kaffee oder Tee eingeladen, darf man das Angebot nicht ausschlagen – das wäre respektlos!

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial