Reine Pedalsache: Die ADFC Radreisemesse

Foto: ADFC Hamburg/Merja SpottRadreise Foto: ADFC Hamburg/Merja Spott

Wer schon immer einmal mit dem Rad auf Tour gehen wollte, Anregungen für den nächsten Urlaub mit Fahrrad am Samstag, den 22. Februar im Hamburger CCH

Die ADFC Radmesse weckt Sehnsucht. Gerade die Winterszeit ist richtig um den nächsten Rad-Urlaub zu planen. Ob Holsteinische Schweiz, Touren an der Ostsee oder wenn es etwas weiter gehen soll, dann vielleicht das Mekong-Delta durchqueren? Eigentlich kommt man fast überall mit den Rad hin. Kenner meinen, auf der ADFC Radreise-Messe Hamburg ist für jeden etwas dabei. Inspirationen für den Urlaub zwischendurch oder auch für den großen Traum von der Weltreise per Rad. Dazu alles rund um das Thema Radtreisen und -touren: Tipps, Ratschläge, Erfahrungsberichte, Ausrüstung und Zubehör. Ein Redaktionskollege, der im letzten Jahr die ADFC Radreise-Messe besucht hat, meinte nur, am liebsten wäre er am nächsten Tag losgefahren, so viele Anregungen gab es.

Wer Land und Leute im eigenen Rhythmus auch abseits der ausgetreten Pfade entdecken möchte und unmittelbare Natur- und Kulturerlebnisse sucht, der wird sich schnell für eine Radreise entscheiden. Auf dem Fahrrad lassen sich Land und Leute entdecken, Kultur und Natur ganz unmittelbar erleben. Die ADFC Radreisemesse ist seit einigen Jahren der Treffpunkt der Radfahrerszene in Hamburg und bietet vor der Saison auf 4.500 m² aktuelle Informationen zu den schönsten Radreiseregionen in Deutschland und weltweit.

Radreiseveranstalter stellen von Genießer-Touren für Einsteiger an deutschen Flüssen bis zur Überquerung der südamerikanischen Anden Reisen für jeden Geschmack vor. Eindrucksvolle Bilder und Berichte bieten die beliebten Vorträge über Radreisen nah und fern und Fahrradergonomie. Neu ist die Vortrags-Reihe „Unsere Aussteller informieren“, in der der Reiseanbieter „Die Landpartie“ die Radreisen „Unbekannte Donau – von Budapest bis zum Donaudelta“ und „Bundesgartenschau und Havelradweg“ vorstellt.

Erfahrene Reiseradler geben Individualreisenden Tipps und Anregungen für ungewöhnliche Touren rund um den Globus holen, Ratschläge für die Planung und die notwendige Ausrüstung. Anbieter von Ausrüstung zum Kaufen und Leihen und naturnahe Unterkunftsmöglichkeiten vervollständigen das Angebot. Am ADFC-Stand informieren Mitglieder über den Verein, das Fahrradtourenprogramm, Radverkehrspolitik in Hamburg und weitere Angebote, z.B. Couchsurfing für Radfahrer. Der Arbeitskreis GPS steht an einem eigenen Stand bereit. Denn Radtourenplanung mit Satellitennavigation ist noch längst nicht so verbreitet und selbsterklärend wie beim Auto.

Neu auf der ADFC Fahrradmesse: Lastenräder

Fahrradmanufacturen sind wieder unter den Ausstellern. Erstmals stellen Anbieter von Lastenrädern aus und bieten Probefahrten in der großen Testhalle an. Ebenso ausprobiert werden können Reiseräder, Elektroräder und Falträder. Für Kinder und Erwachsene gibt es Mitmachaktionen: Der Freundeskreis des Museums der Arbeit lädt ein, historische und kuriose Räder aus der Ausstellung aus der Ausstellung „Das Fahrrad“ auszuprobieren. Kinder lassen sich vom Zauberer Jonas begeistern und Jung und alt können kreativ werden und bei einer Aktion von Hummelbike die schönsten Räder zeichnen.

Der Veranstalter verspricht sicheres und erstmals bewachtes Fahrradparken. Das Team der FahrradGarderobe passt während der Messe auf Ihr Rad auf. Die FahrradGarderobe finden Sie auf dem Vorplatz des CCH, direkt am Eingang. Erreichbar ist die Fläche per Fahrrad am besten vom Stephansplatz aus.

ADFC Radreise-Messe
CCH Hamburg
Sonntag, den 22. Februar 2015, von 11.00 bis 18.00 Uhr
Der Eintritt beträgt 7,00 Euro und ermäßigt 2,50 Euro für ADFC- und AOK-Mitglieder
Mehr Infos, das Programm finden sie auf www.radreise-messe.de 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial