Reisetipp: Der Bonsai Spycher über dem Vierwaldstättersee

ImSpycher - Stanstad Vierwaldstättersee (c) Daniel JuslinImSpycher - Stanstad Vierwaldstättersee (c) Daniel Juslin
Oberhalb von Stanstad über dem Vierwaldstättersee thront 600 Meter über Meer eine kleine Oase am Bürgenstock. Von Daniel Jauslin, Schweiz
Das Relikt von 1710 wurde dereinst im 397 km² großen Entlebuch als Spycher oder zu Deutsch Speicher erbaut und diente zur Einlagerung von Lebensmitteln. DieseVorratskammer wurde vor über 40 Jahren an ihren jetzigen Standort verlegt und steht majestätisch am Hang in Fürigen.
Seit der sanften, detailgetreuen Renovation lädt ImSpycherGäste ein, ein paar Tage unverblümten Urlaub zu geniessen. Behaglichkeit und Design, Atmosphäre und Stimmung sollenvermitteln, was moderne Anlagen meist nicht ausströmen. Als Bonsai Ferienhaus müssen andere Trümpfe stechen.
Auf Grund der bescheidenen Masse bietet der Spycher drei respektive vier Stockwerke. Im Eingangsstockwerk ist Wohnen und Duschen angesagt. Ein separates WC – mit herrlichem Blick auf den weltbekannten Pilatus – verkürzt die Zeit. Dievollflächige Panoramafensterscheibe verleitet zum Lesen undVerweilen auf den einfachen Polstergarnituren und Kissen. Das Cheminée trägt den Rest dazu bei. Romantik pur.
Dank einer Treppe kommt man in den Schlafraum. Dieser bietet dieselbe phänomenale Aussicht wie der Wohnbereich. Ein 160cm Doppelbett lädt zum Kuscheln ein. Lavabo, TV/DVD/SAT undein kleiner Schrank sind die Annehmlichkeiten des Schlafraums. Unterhalb des Wohnraums ist die moderne Küche mittels sehr steiler Treppe oder von Aussen bequem erreichbar. Die Ausbaustufe ist sehr gut. Waschmaschine, Geschirrspüler und Nespressomaschine gehören neben einem grossen Esstisch fürvier zum Inventar. Auch in diesem Raum – wie in allen anderen– steht eine iPod Anlage, bei welcher die Gäste ihre eigenenApple Devices einstecken können oder den des Gastgebersuneingeschränkt nutzen dürfen. Das WLAN ist kostenlos. Jedes Zimmer hat ein Fenster mit Mückennetzen. Bravo! Auf jedem Stock befindet sich mindestens ein Designerstück, Beispiel: DieLampe im Wohnbereich findet man im Bundeshaus wieder. Nur drei Stück soll es davon noch geben… Die Farbgebung an den ist konsequent in Le Corbusier Tönen gehalten, was dem eindrücklichen Gesamtkonzept zuzuschreiben ist.
Das vierte Stockwerk ist direkt unter dem Dach und nur von außen zugänglich. Der Ausbau entspricht dem des bereitsbeschriebenen Schlafzimmers. Die Aussentreppe geht vor demPanoramafenster vorbei und gibt zu verstehen, dass sich vier Personen sehr nahe stehen müssen um dort die Zeit gemeinsam zu verbringen. Die Schlafzimmer sind nicht von neugierigen Blicken geschützt.
Auf Grund unserer Erfahrungen empfehlen wir „ImSpycher“ für einen Kurzurlaub für zwei Personen, welche sich dereinzigartigen Aussicht ebenso erfreuen, wie der romantischenZweisamkeit und dem Bewusstsein ein paar Hundert Jahre zurückversetzt zu sein – ohne auf die Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts verzichten zu müssen. Wir haben es genossen.
Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial