Sport und Erholung – was bietet Hamburg?

ALEX an den Überseebrücke - die Cap San Diego spiegelt sich in den ScheibenDie Cap San Diego spiegelt sich in der ALEX Fassade © ganz-hamburg.de

Hamburg ist eine absolut faszinierende Stadt und Top Distination. Ganz besonders, wenn es um Abwechslung und Vielfalt geht.

Neben den Sightseeing Highlights, wie Hafen, Speicherstadt, HafenCity, Reeperbahn, Alster ist Hamburg als Active City auch ganz besonders sportlich.

Sport Fans jeden Genres kommen hier auf ihre Kosten. Die Hansestadt bietet zahlreiche Kletter- und Boulderhallen. Wer seine Eislaufkünste verbessern möchte, der hat in Hamburg das ganze Jahr über in den verschiedenen Eishallen oder sogar im Freien in Planten un Blomen Park die Möglichkeit dazu.

Wer Sport liebt, ihn aber vielleicht lieber als Zuschauer genießen möchte, der sollte unbedingt die Rennbahn in Hamburg-Horn besuchen. Aber auch ein Tennisspiel am Rothenbaum wird mit Gewissheit für viel Spannung sorgen. Der Hamburg-Marathon lädt dazu ein, die Läufer an der Strecke anzufeuern.

Alster
Boote auf der Alster Foto: ganz-hamburg.de

Erholung und Spaß auf dem Wasser

Wer sich nicht sportlich betätigen möchte, sondern sich einfach einmal nach purer Erholung sehnt, dem sei einer der vielen tollen Alstertouren ans Herz gelegt. Hier führen tolle Routen rund um die Alster. Wer Hamburg gern vom Wasser aus erkunden möchte, der hat auch die Möglichkeit, sich ein Boot oder ein Kanu auszuleihen.

Für alle, die gerne Wasser und Sport miteinander verbinden möchten, denen sei das Stand Up Paddling ans Herz gelegt. Gerade Hamburg gilt mit seinen unbegrenzten Möglichkeiten als wahres Paradies für Stand Up Paddling. Hier kann man sich entscheiden, ob man lieber auf der Außenalster, die einen einmalig schönen Blick auf Hamburg bietet, vergnügt, oder vom idyllischen Stadtparksee aus einen völlig neuen Blickwinkel auf Hamburg erfahren darf.

IDEE 147. Deutsches Derby
Galopp-Renntag in Hamburg Horn © ganz-hamburg.de

Die Rennbahn Hamburg-Horn

Die Rennbahn Hamburg-Horn ist eine Galopprennbahn, darauf können die Hamburger sehr stolz sein. So manch eine Stadt wünscht sich sicher, ein so tolles Areal zu besitzen. Da die Pferderennen in Deutschland durch das Fernsehen im Laufe der Jahre stark vernachlässigt wurden, gibt es nun außer den Live Streams keine Möglichkeit mehr gibt, an einem Pferderennen teilzuhaben. Für die Hamburger ist das dank ihrer Rennbahn natürlich kein Problem, sie können die prachtvollen Rennen in ihrer Stadt live erleben.

Allerdings ist die Derbywoche im Sommer leider der einzige große Renntermin im Jahreskalender. Das bedeutet aber keinesfalls, dass dies Rennbahn den Rest des Jahres außer Betrieb ist. Im Gegenteil, sie wird als Freizeitpark genutzt. Sie ist ein tolles und beliebtes Naherholungsgebiet für die Städter. Hier finden sich nicht nur verschiedene Grillplätze, sondern auch eine Minigolfanlage und darüber hinaus auch noch Sportflächen für Basketballer, Fußballer und Skater.

Regelmäßige Flohmärkte auf dem Gelände, ebenso wie Konzerte laden außerdem zu dem Besuch der Rennbahn Hamburg-Horn ein.

Hamburg ist ein Kletterparadies

Im hohen Norden gelegen und ist hier eigentlich alles Flachland, und trotzdem soll Hamburg ein Kletterparadies sein? Ja ist es, denn hier laden viele Kletterhallen und ein Kletterwald zu tollen Kletterpartien ein. Die Nordwandhalle zählt zu den modernsten Kletterhallen Deutschlands und sie befindet sich auf dem Inselparkgelände. Ein großzügiger Boulder-Bereich lädt hier zum Klettern ein. Die Halle bietet eine Wandfläche von 4500 m² und verfügt über 320 Kletterouten. Außerdem kann man sich bei schönem Wetter auch dazu entscheiden, an einer Außenwand im Freien zu klettern.

Doch Hamburg hat in Sachen Klettern noch weit mehr zu bieten, so gibt es hier das DAV Kletterzentrum, das als größte Kletteranlage Norddeutschlands gilt. Auch das FLASHH oder der Salon du Bloc sind über die Stadtgrenzen Hamburgs hinaus bekannt.

Wer lieber in den Bäumen klettern möchte, für den bietet der Kletterwald Hamburg alles, was das Herz begehrt. Hier kann man in der freien Natur sieben aufregende Parcours, die zwischen 2 und 10 m hoch sind, mutig erklimmen.

Auch das HanseRock sollte nicht unerwähnt bleiben, denn hier ist es möglich, spannende Routen durch Drachenboote, Pyramiden oder die Berliner Mauer zu erklimmen.

Das alte Jugendstil-Portal im Tierpark Hagenbeck
Das alte Jugendstil-Portal im Tierpark Hagenbeck © axelporsch

Tierpark Hagenbeck

Wer es lieber etwas besinnlicher mag und dem Stress der Großstadt entfliehen möchte, der sollte unbedingt den Tierpark Hagenbeck besuchen. Diese grüne Oase, die mitten in Hamburg gelegen ist, ist ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Insgesamt 210 Tierarten aus aller Welt lassen sich hier bestaunen. Hier begeistert aber nicht nur die Vielfalt der Tierwelt, sondern auch die Flora und Architektur sorgen für eine sehr angenehme Atmosphäre.

Die Mellingburger-Schleuse
Die Mellingburger Schleuse hoch über dem Alsterwanderweg eine tolle Fahrradstrecke wird jetzt von Kleinhuis bewirtschaftet © ganz-hamburg.de

Fahrradtouren in Hamburg

Hamburg ist auf der einen Seite eine Weltstadt für Geschäfte und Kultur, doch sie ist auch äußerst erlebnisreich für Naturliebhaber. Gerade Radler finden hier ein echtes Paradies vor. Im Flachland lässt es sich stressfrei radeln und dabei kann man die wunderbare Natur in vollen Zügen genießen. Hier laden wunderbare Landschaften entlang der Elbe dazu ein, sie zu entdecken.

Immer die Elbe entlang der Wander- und Radweg in der Wedeler Marsch mit Fahrradfahrern
Wander- und Radfahrweg in der Wedeler Marsch bei Hamburg immer entlang der Elbe
© ganz-hamburg.de

Wenn man kein Rad hat, ist das überhaupt kein Problem, denn das Fahrradleihsystem StadtRAD Hamburg verfügt über knapp 70 Fahrradausleihstationen im Stadtgebiet. Hier findet sicher jeder die passende Radtour, denn es gibt sie in allen gewünschten Distanzen. Ob gemütlich die Landschaft erkunden oder doch etwas sportlicher unterwegs sein, hier in Hamburg ist alles problemlos möglich.

Das Paradies für Läufer

Hamburg ist ohne Frage eine faszinierende Großstadt, doch sie bietet auch all denen, die sich gern an der frischen Luft bewegen möchten, eine Vielzahl an Möglichkeiten. Wer hier die Joggingschuhe auspackt, der wird sich zwischen verschiedenen tollen Laufstrecken entscheiden müssen. Sicher fällt die Entscheidung hier gar nicht mal so leicht, denn jede Laufstrecke versprüht ihren eigenen Charme.

Alsterdampfer legt an Steg an
Vorbei am Alsterdampferanleger an der Außenalster © ganz-hamburg.de

Einmalig ist die Strecke rund um die Außenalster. Mitten in der Stadt geht es 7,4 km rund um den See der Außenalster. Meistens durch Grünanlagen und fast immer mit Blick aufs Wasser samt Segel-, Ruderboote, SUPs, Kanus und Alsterdampfer. Gelaufen wird dabei rund um die Uhr, selbst weit nach Mitternacht drehen Läufer ihre Runde.

Der Hamburg Marathon

Natürlich kann jeder, der die nötige Kondition hat, einfach mitlaufen, doch die meisten kommen nach Hamburg, um sich diese Spektakel anzuschauen. Er ist ein bedeutender deutscher Straßen- und Volkslauf, zu dem sich viele versammeln, um die Läufer anzufeuern. Hier erwartet sowohl den Läufer als auch den Zuschauer eine unvergessliche Atmosphäre.

Musical König der Löwen Foto: ganz-hamburg.de
König der Löwen im Hamburger Hafen Foto: ganz-hamburg.de

Hamburg die Stadt der Musicals

Nach New York und London ist die Elbmetropole Hamburg der drittgrößte Musicalstandort weltweit. Hier verzaubern gleich vier große Stage Theater jährlich über 2 Millionen Zuschauer.

Das Stage Theater im Hafen verzaubert den Besucher schon allein mit atemberaubenden Aussichten. Das außergewöhnliche Gebäude bietet neben der zentralen Hafenlage einen modernen Theatersaal. Wer das exklusiv ausgestattete “Skyline Restaurant” besucht, dem bietet sich ein einzigartiger Ausblick auf Hamburgs Panorama. Ein Musical Besuch in der Stadt Hamburg wird in jeder Hinsicht ein unvergessliches Erlebnis.

Print Friendly, PDF & Email