Aufgedeckt: Die Metropolregion Hamburg ist ein FKK-Hotspot

FKK Baden eine Frau im WasserNaturisten lieben das FKK Baden Photo by Shifaaz shamoon on Unsplash

Wer hätte das gedacht, ausgerechnet die Schwabenmetropole Stuttgart ist eine Hochburg, wenn es um das Intersse am FKK-Baden. Das zeigt ein Google-Analyse der Kurzreiseportals kurz-mal-weg, die die Suchanfrage “FKK Strand” abgefragt haben. Hamburg als freizügige Stadt mit vielen offiziellen und inoffiziellen FKK-Stränden liegt im Mittelfeld. Verblüffend ist, die Orte in der Metropolregion Hamburgs sind wesentlich mehr an streifenfreie Bräune, Natürlichkeit und Freiheitsgefühl interessiert.

Das FKK-Ranking der zehn größten Deutschen Städte

RangStadtEinwohnermtl. Suchvol.
FFK Strand
jährliches Suchvol.
FKK Strand
Index
FKK Strand Interesse
1Stuttgart630.3053203.84061
2Essen582.7602603.12054
3Köln1.087.8634805.76053
4Frankfurt763.8603203.84050
5Hamburg 1.847.2537208.64047
6Düsseldof621.8772102.52041
7München1.488.2023904.68031
8Berlin3.669.4811.60010.56029
9Dortmund588.2503901.68029
10Leipzig597.4931401.68028
Stand: Anfang Juli 2021, Quelle: Google-Auswertung von kurz-mal-weg.de

Allerdings Google-Suchanfragen zeigen einen Trend. Viele wissen Bescheid, so wie Monika W*., eine Dipl. Sozialpädagogin aus Schnelsen, eine Bekannte von unserem Mitarbeiter Rüdiger Stein-Bendes.

“Ich bade und sonne mich seit meiner Studentenzeit meistens oder nach Möglichkeit hüllenlos. Das ist einfach viel natürlicher, bequemer und entspannerte. Einige meiner Freunde sehen es ähnlich. An der Elbe gibt es ein paar schöne und versteckte Strandabschnitte. Wer textilfrei Baden mag, kennt die, da muss ich nicht extra bei Google suchen. Einmal im Jahr geht es meist nach Kreta, eigentlich auch seit Studententagen machen wir dort entspannten Badeurlaub.”

Monika W*

Das FKK Ranking in der Hamburger Metropolregion

Viel mehr Interessen am FKK-Baden gibt es in der Hamburger Metropolregion. Wenn es ums FKK-Baden geht dann interessieren sich besonders die Buxtehuder*Innen, Reinbeker*inne und Lüneburger*innen fürs hüllenlose textilfreies Baden und Sonnen mit einem Indexwert von 90.

Hier geht es zu den besten Hamburger FKK-Stränden und Möglichkeiten im Schwimmbad textilfrei zu schwimmen.

RangOrtEinwohnermtl. Suchvol.
FFK Strand
jährliches Suchvol.
FKK Strand
Index
FKK Strand Interesse
1Buxtehude40.0263036090
2Reinbek28.2502024085
3Lüneburg75.3015060080
4Norderstedt79.1554048061
5Buchholz/Nordheide40.0912024060
6Pinneberg43.5032024055
7Henstedt-Ulzburg28.0011012043
8Wedel33.9351012035
9Ahrensburg34.0521012035
10Seevetal41.8891012029
Stand: Anfang Juli 2021, Quelle: Google-Auswertung von kurz-mal-weg.de

Freikörperkultur und Nudismus in Deutschland

Die Freikörperkultur ist in Deutschland entwickelt worden. Schon im 19. Jahrhundert bildete sich die Bewegung. Der erste offizielle Verein wurde 1898 in Essen gegründet. In 1920er Jahren nahm die FKK- und Nudismus-Bewegung einen enormen Aufschwung. In den 1960er wurde textilfrei am Stand zum Ausdruck individueller Freiheit. Es war modern, nicht spießig hüllenlos zu baden und das Strandleben zu genießen. Besonders die Buhne 16 auf Sylt erlangte einen legendären Ruf.

Auch in der DDR war Nacktbaden nichts außergewöhnliches. Im Zuge der Wokeness gerade bei jüngeren Menschen ist textilfrei allerdings bei weitem nicht mehr so populär, wie es einmal war. Auch der gesellschaftliche Druck aus muslimisch geprägten Kreisen ist deutlich spürbar. Hier ist nur in seltenen Fällen Toleranz zu erwarten.

Die Deutsche FKK-Landkarte
Heatmap: In diesen Regionen wohnen die meisten FKK-Sucher. Earthstar Geographics SIO ©T omTom

Ein Vorurteil kann als widerlegt gelten das Schlusslicht unter den Metropolen ist Leipzig. Ostdeutsche sind beiweitem nicht so FKK-interessiert, wie es allgemein angenommen wird.

*Name geändert