Neulich am Strand von Grömitz: Martina Hintz vermietet Strandkörbe

Martina Hintz StrandkorbvermieterinMartina B. Hintz von der Strandkorbvermietung Seepferdchen in Grömitz iFoto: TSG

Ein Sommer am Ostseestrand, Martina Hinz sorgt mit 178 Strandkörben für Strandleben.

An den Stränden der Lübecker Bucht ist Sommer angesagt, seit Wochen stehen die Strandkörbe wieder und wer an den letzten Junitagen einen Strandkorb mieten wollte, der musste ziemlich früh aufstehen. Das Strandkorbvermietungsgeschäft sieht von außen einfacher aus als es ist und lebt von guter Planung und Vorbereitung, denn wenn die Saison läuft muss alles klappen. Besonders, wenn das Strandwetter gut ist und sich die Gäste am Strand drängen.

So geht es auch der 65-jährigen Martina B. Hintz (65) von der Strandkorbvermietung Seepferdchen in Grömitz.
Neben Sonnencreme hat sie am Strand auch immer einen Krimi dabei, der allerdings zur Hochsaison nur selten zum Lesen aufgeschlagen wird. Dafür ist es einfach zu hektisch.

„Ich mag den Austausch und die Zeit mit den Gästen sehr gerne. Besonders dann kommen mir immer wieder Ideen, was wir noch alles für unser Unternehmen und unsere Gäste umsetzen oder sogar verbessern können.“ Nach so vielen Jahren hat sich Grömitz für mich kein bisschen entzaubert, im Gegenteil ich genieße noch immer die Zeit am Wasser.“

beschreibt sie ihre Zeit am Strand während der Strandkorbsaison.

Seit neun Jahren betreibt sie mittlerweile ihre Strandkorbvermietung „Seepferdchen“ als Familienbetrieb. Ihre 178 Strandkörbe sind am Seepferdchen-Motiv erkennbar. Gut für Kinder, die können sich das Symbol leicht einprägen und wiederfinden.

Mehr Abstand am Strand

Im zweiten Corona-Sommer stehen die Strandkörbe wieder in größeren Abstand (3,25m zum Nachbarkorb), so etwas messen die Behörden gern nach. Um auf die gleiche Strandkorbzahl zu kommen, wurden mehr Reihen eingerichtet und die Körbe stehen dichter am Wasser. Wenn Hochwasser droht, heißt es dann schneller räumen.

Zum Strandleben gehört natürlich weiter die aktuelle Gala oder Bunte mit Promiklatsch, ein Bücherstrandkorb. Zusätzliche Sonnenschirme und Klapptische, die abendlich desinfiziert werden, können gemietet werden.. In diesem Jahr bietet das Seepferdchen mehr Tagesstrandkörbe an, die Zahl der sogenannten Saisonstrandkörbe (Langzeitmieten) wurde reduziert. Das ist gut für Urlauber und spontane Tagesgäste. Ein perfekter Tag am Strand braucht nur Sonne, eine leichte Brise und Wellen. Der Rest ergibt sich von selbst und bei solchen Bedingungen fühlt man sich schon nach einer halben Stunde wie drei Meter über dem Himmel.

Der rund acht Kilometer lange Strand mit seinen 3.000 Strandkörben von Grömitz ist nicht nur ein Hausstrand für uns Hamburger. Denn über die A1 ist ein nur ein Katzensprung, wenn man einmal die notorischen Staus ausblendet. Viele Hamburger haben auch einen Campingplatz oder eine Zweitwohnung in dem Ostseebad. Nicht wenige arbeiten hier vom Home Office aus und pendeln selten in die City.

Print Friendly, PDF & Email