Nicht weit von Hamburg – das Seebad St. Peter Ording

St. Peter-OrdingSt. Peter-Ording Sandbank Foto: Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording

Tradition und Wellness an der deutschen Nordsee

Nur 140 Kilometer entfernt von Hamburg liegt St. Peter Ording, der beliebte Küstenort an der deutschen Nordsee. Viele Einwohner der Hansestadt kommen immer wieder hierher, um den hektischen Alltag in der Großstadt hinter sich zu lassen. Doch neben frischer salziger Nordseeluft hat St. Peter Ording noch einiges mehr für seine Urlauber zu bieten.

Gut für Körper und Seele: Wellness in St. Peter Ording

Die Deutschen zieht es zwar nach wie vor in die Ferne, doch wird der Urlaub im eigenen Land immer beliebter. Für Norddeutsche bietet sich ein Urlaub an der deutschen Nordsee geradezu an: Kilometerweite Dünenlandschaften und Sandstrände sind in weniger als zwei Autostunden erreichbar.

Beliebtes Ziel vieler Urlauber ist der bekannte Badeort St. Peter Ording. Ob modern, gemütlich oder extravagant – in St. Peter Ording gibt es eine Vielzahl an Urlaubsdomizilen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. So kann man zum Beispiel bei Golde-Spo ein Ferienhaus in St. Peter-Ording mieten, das viel Raum für erholsame Stunden bietet. 

Und auch viele Hotels bieten ihren Gästen Entspannung pur für Körper und Seele. Ob Massagen, Saunabesuche oder Ölpackungen – oft können diese Angebote auch als Paket gebucht werden. Und was könnte mehr Entspannung bieten, als die Kombination aus gesundem Nordseeklima und Wellness-Behandlungen?

Stressgeplagte Großstädter finden außerdem in der Dünen-Therme eine Wellness-Oase mit einem umfangreichen Verwöhn-Programm. Auf 1000 Quadratmetern verteilen sich ein Erlebnisbad, eine Saunalandschaft mitten in der Natur sowie ein moderner Wellness-Bereich.

Mischung aus Lifestyle und Tradition

Die besondere Mischung aus Lifestyle und Tradition macht die Atmosphäre von St. Peter Ording aus. Hier wurde die Fernsehserie „Gegen den Wind“ gedreht, die über viele Jahre hinweg erfolgreich im Vorabendprogramm lief. Seitdem sind Fun-Sportarten wie Kitesurfen oder Strandsegeln nicht mehr wegzudenken von dem weitläufigen Strand St. Peter Ordings.

Zwischen den traditionellen Pfahlbauten tummeln sich nicht nur Aktivsportler, auch Familien mit Kindern finden hier ein spannendes Freizeitprogramm. Die einzigartige Kulisse des breiten Sandstrands wird gerade im Sommer für Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen genutzt.

St. Peter Ording blickt auf eine lange Geschichte als Kurort zurück: Dank seiner Schwefelquelle gilt es als Nordseeheil- und Schwefelbad und gehört seit mehr als 100 Jahren zu den beliebtesten Nordseebadeorten der Deutschen. Traditionsbewusste schätzen nicht nur die malerische Landschaft, sondern auch das große Angebot an regionaler Gastronomie.

Aber, etwas Salz in der Suppe gibt es. Wer mit der Bahn anreist muss fast drei Stunden Bahnfahrt von Hamburg kalkulieren und einmal in Husum umsteigen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial