Träumen unterm Sternenhimmel auf der Helgoländer Düne  

Schlafstrandkorb mit Paar am StrandEin besonderes Erlebnis ist die Übernachtung in einem der neuen Schlafstrandkörbe auf der Helgoländer Düne Foto: Helgoland Tourismus

Diesmal ganz legal – Schlafstrandkörbe neu auf der Nordseeinsel Helgoland für Leute die einmal ganz anders übernachten wollen

von Angelika Fischer
Schlafstrandkörbe, die gab es eigentlich schon lange Zeit. Allerdings legal war das nicht wirklich, auch bequem war etwas anderes und wenn Paar Glück hatte, kam ein „netter zumeist nicht humorvolle Strandwärter“ vorbei und beendete das romantische Tête-à-Tête. Kurz gesagt, man musste schon ziemlich jung, etwas angeschickert und/oder schwer verliebt sein… Doch es gibt diverse Hamburger und Hamburgerinnen, die beim Stichwort: Übernachten im Strandkorb, strahlende Augen bekommen oder leicht rot werden.

Jetzt ist alles legal und viel bequemer

In einigen Küstenorten an Nord-und Ostsee sind Schlafstrandkörbe nichts neues mehr. Jetzt kann man auch auf der einzigen deutschen Hochseeinsel auf der Helgoländer Düne direkt am Strand unterm Sternenhimmel übernachten.

„Seit dem 1. Juni können unsere Gäste nächteweise die Schlafstrandkörbe  buchen“, freut sich  Lars Johannson (Helgoländer Tourismusdirektor) über dieses neue Angebot.

In den beiden Helgoländer Schlafstrandkörben können Gäste für eine Nacht am Nordstrand auf der Helgoländer Düne übernachten und somit die Nordsee und die Natur näher und intensiver erleben und erfahren als jemals zuvor. 

Ein Tourimusdirektor gerät ins Schwärmen

„Nächtigen direkt am Strand – wer träumt nicht davon?“ schwärmt Johannson  nach dem ersten Probeschlafen und berichtet weiter: „Die langsam untergehende Sonne taucht den Himmel hinter der Langen Anna in ein Farbenmeer aus Gelb, Orange, flammendem Rot und tiefem Blau.  Langsam verlassen die anderen Gäste den Strand und ziehen sich in ihre Bungalows oder Zelte zurück. Der Nordstrand, an dem die Strandkörbe stehen, ist mit einem Mal noch stiller  als sonst.
Die Nacht legt sich über die Düne. Die Wellen rauschen, und der Wind weht leicht  über uns hinweg. Über uns der Himmel, an dem unzählige Sterne funkeln. Wir nächtigen direkt am Strand mit Blick auf Kegelrobben und Seehunde und lauschen der  Meeresbrandung. Die Natur zum Greifen nah, unmittelbar erlebbar, und wir sind für diese eine Nacht Teil davon.
Wahre Glücksmomente für uns. Schon bald fliegen über uns wieder die ersten Seevögel, und die Austernfischer erkennen wir an ihrem markanten Ruf. Die Sterne werden blasser, die Sonne geht auf. Kegelrobben nehmen ihr erstes Bad in der  Brandung, und wir können sie aus sicherer Entfernung direkt aus dem Bett beobachten. Wir schlafen auf der Düne, der Badedüne Helgolands, die etwa 800 Meter von der ‚großen Schwester‘ entfernt liegt – was für ein Erlebnis…!“

Buchung im Package

Nächteweise kann der Helgoland-Gast sich ab jetzt dieses Extra an Glücksmomenten gönnen und in einem der beiden nagelneuen und außergewöhnlichen  Schlafstrandkörbe, die von der Kurverwaltung für die Saison 2018 angeschafft wurden,  direkt am Nordstrand übernachten. 

lm Übernachtungs-Package für 71 Euro enthalten sind außerdem zwei Schlafsäcke mit separatem Inlet  sowie ein Picknickkorb, der zum stilechten Anstoßen auf ein unvergleichbares Naturerlebnis  eine Piccolo-Flasche Helgoland-Sekt enthält.

Der Schlafstrandkorb bietet mit einer Breite von 1,30 m und 2,40 m Länge ausreichend Platz  für zwei erwachsene Personen. Die wind- und wetterfeste Plane des Schlafstrandkorbes kann bei Bedarf komplett geschlossen werden und garantiert somit einen ungestörten Schlaf, selbst bei unerwartet aufkommendem Wind oder Regen.  Die Fenster der Plane können geschlossen werden und gewährleisten Schutz vor  neugierigen Blicken. „Unsere Badestrände sind nachts nicht bewacht, und vom Baden im offenen Gewässer ist  aufgrund von gefährlichen Strömungen dringend abzuraten.“, warnt Kurdirektor Johannson. „Nächtliches Baden in der Nordsee ist von daher nicht gestattet!“ Die Buchung eines Schlafstrandkorbes ist ausschließlich über die Campingplatz-Verwaltung möglich, entweder per Mail unter campíng@helgoland.de oder telefonisch unter 04725-7695. 

Hergestellt werden die Schlafstrandkörbe in der Werkstatt der Stiftung Mensch im  schleswig- holsteinischem Meldorf. Schon seit geraumer Zeit werden in der stiftungseigenen Werkstatt qualitativ hochwertige  und innovative Strandkörbe in Handarbeit gefertigt.  Die Stiftung Mensch setzt sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen ein,und  fördert diese durch zahlreiche Projekte. 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial