Die Rodelbahn am Rosskopf ist die schönste Europas!

Nachtrodeln in SüdtirolDer Rosskopf bietet die längste beleuchtete und beschneite Rodelbahn in Italien. Foto: Kottersteger

Sensationelle Winterfreuden auf zwei Kufen in Südtirol wenn es 10 km bergab geht.

Wenn es um Wintersport geht, dann steht Rodeln leider immer noch im Schatten von Skiing und Snowboarding. Das ist schade, denn Rodeln macht nicht nur sehr viel Spaß, der Einstieg ist auch viel leichter und er ist ein Sport für die ganze Familie. Dabei ist der Verletzungsrisiko viel geringer und es braucht auch keine teuere Ausrüstung.

Seit Jahren ist Rodeln als sanfter Wintersport Trend. Was wenige wissen, Rodeln hält auch fit, nicht nur die Masse macht Speed. Wer rodelt kommt schnell auf 300 Kalorien pro Stunde. Das macht einen guten Appetit.

„Die Schönste in ganz Europa“ Auszeichnung für Rodelbahn am Rosskopf in Südtirol!

Der italienisches Medium Viaggi – Corriere della Sera hat die die Rodelbahn am Rosskopf in Sterzing auf Platz 1 aller Rodelbahnen in Europa gewählt!

Die spannende Strecke, immerhin die längste beschneite und beleuchtete Rodelbahn Italines, in Südtirol hat es in sich. Zehn Kilometer lang ist die Abfahrt mit vielen Kehren und geht über 910 Höhenmeter. Dienstag- und Freitagabend wird die Bahn bis 24.00 Uhr beleuchtet. Die Seilbahn ist bis 22.00 Uhr in Betrieb.

Auf den Rosskopf hinauf geht es Ruck Zuck. Vom Sterzinger Zentrum sind ein paar Gehminuten bis zur Talstation der Rosskopf Kabinenseilbahn (6er Kabinen) Rosskopf, die rund sieben Minuten auf 1.680 m Höhe fährt. Wer keinen Schlitten hat, in der Talstation können Rodel geliehen werden.

Mehr Informationen unter http://www.rosskopf.com/de/rosskopf/winter/rodeln.html

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial