Die schönsten Rodelbahnen in Hamburg

Rodeln in Hamburg @ ganz-hamburg.deRodeln auf Rodelbahnen in Hamburg

Rodeln in Hamburg, ein seltenes, dafür aber ein verdammt gutes Wintervergnügen in Hamburg. Die schönsten Rodelbahnen in Hamburg

von Bert Olsen
„Rodeln auf der Rodelbahn…“, das werden Ihnen viele Hamburger antworten, wenn Sie sie nach ihrer schönsten Winterkindheitserrinnerung fragen werden.  Wir Hamburger und Norddeutschen sind nicht gerade schneeverwöhnt. Atlantische Tiefausläufer, die Regen statt Schnee bringen sind im Winter die vorherrschende Wetterlage. Doch wenn die ersten Schneeflocken fallen – dann fangen die Kinderherzen an schneller zu schlagen. Fällt genug Schnee und bleibt auch liegen, denn dann ist Rodeln angesagt! Nicht in ganz Hamburg hießt Rodeln auch Rodeln. Rodeln nennen die Blankeneser, die ja schon immer etwas spezielleres in Hamburg sind, „Rüschen“.

Den Rodelschlitten für die Rodelbahn präparieren

Wohl dem, der schon einen Schlitten besitzt. Aber bevor es zum Rodeln geht, sollte man etwas Zeit in die Vorbereitung investieren. Sie die Kufen rostig? Dann mit einem feinen Schmirgelpapier (120 – 240er Körnung) den Flugrost entfernen. Danach mit einer Wachskerze die Kufen einwachsen. Natürlich hat jeder geborene Hamburger seinen „Hausberg“. Doch selbst eine so flache Stadt wie Hamburg hat einige interessante Rodelstrecken zu bieten.

Ein ganz eigenes Hamburger Wintersportgerät ist der Kreek Schlitten der in Hamburg Blankenese traditionell in den Familien vererbt wird. Die Kreek Schlitten aus Eschenholz oder einem anderen Hartholz waren eigentlich Lastschlitten, denn anders konnten im steilen Blankenese im Winter bei Eis und Schnee Lasten kaum befördert werden. Schnell wurden die Kreek Schlitten zu Sportgeräten, mit dem man mit bis zu Tempo 60 die vereisten Elbhänge hinunter jagt. Hier geht es zur Bauanleitung eines Kreek Schlitten.

Rodelbahnen in Hamburg

Altona

  • Altonaer Volkspark (Dahliengarten, Stadionstraße)
  • Altonaer Volkspark, Bornmoor

Bergedorf

  • Doktorberg (Bergedorfer Gehölz) am Reinbeker Weg, Rodelpiste bis zu einem Kilometer Länge, die wahrscheinlich längste Rodelbahn Hamburgs. Starkes Gefälle und eine kurvenreiche Strecke sorgen für echtes Rodelvergnügen. Parkplätze sind vorhanden. Der 235er Bus, ab S-Bahn Bergedorf hält der der Haltestelle Waldschloss.

Blankenese/Elbvororte

  • Baurs Park und Hindenburg Park, Elbchaussee
  • Donnerspark an der Elbchaussee
  • Schinkels Park, hier wird auf einer Wiese extra eine Eispiste angelegt, für ältere Kinder und Erwachsene, die gerne mit dem Kreek Schlitten, flachen Schlitten mit langen Steuerknüppel, die Piste befahren.
  • Ziegelei-Teich in Groß Flottbek, Hemmingstedter Weg

 Mit dem Kreekschlitten rüschen (rodeln)

Eißendorf

  • Rodelberg im Stuck (Eißendorfer Sunder Staatsforst/Eißendorfer Waldweg)

Harburg

  • Harburger Berge (Reiherbergsweg, Parkplatz am Gasthaus Kärntner Hütte)
  • Außenmühlenteich, Harburger Stadtpark, Marmstorfer Weg

Eppendorf

  • Eppendorfer Park (Breitenfelder Straße beim UKE) ist ein einfacher Rodelberg für kleine Rodler

Harvestehude

  • Innocenciapark
    Bolivar-Park vor St. Nikolai

Hummelsbüttel

  • Der Müllberg beim Hummelsee gehört zu den anspruchsvollen Rodelbahnen in Hamburg. Mit dem Auto fährt man über die Glashütter Landstraße, Parken am Kiwittredder. Wer mit dem Bus 24 kommt steigt bei der Haltestelle  Lademannbogen aus, von dort ist es ein längerer Fußweg.

Lohbrügge

  • Grünes Zentrum (Korachstraße, Kurt-Adams-Platz)
  • Rodelberg am Unfallkrankenhaus Boberg (Ladenbeker Furtweg)

Neugraben

  • Kiesgrube Neugraben (Fischbeker Heide)

Öjendorf

  • Öjendorfer Park (lange Rodelbahn am Südende des Sees). Oben auf dem Berg führen unterschiedliche lange und steile Rodelbahnen nach unten. Die Bahnen sind bis zu 150 Meter lang. Anfahrt für Rodelfreunde: mit dem Auto über den Barsbütteler Weg oder mit dem Bus 263, Haltestelle Gleiwitzer Bogen

Rahlstedt-Ost

  • Hegen-Ascheberg (Kielkoppelstraße, Ecke Kittelweg)

Rissen

  • Rissener Kieskuhle

Stellingen

  • Grünanlage Niewisch/ Deelwisch

Sternschanze

  • Der Sternschanzenpark ist eine sehr beliebte Rodelbahn. Die Rodelbahn beginnt ist zu Beginn steil, flacht dann ab und trägt die Rodler weit in den Park hinein.

Volksdorf

Vor den Toren von Hamburg im Umland

Ahrensburg

  • Am Schloß in Ahrensburg

Ammersbek

  • Schüberg in Ammersbek,
  • Am Schloß Ahrensburg

Trittau

  • Die Hahnheide bei Trittau

Norderstedt:

  • Garstedter Müllberg –  Oadby-and-Wigston-Straße
  • Glashütter Müllberg – Harksheider Straße
  • Harksheider Müllberg – der Theodor-Storm-Straße (Stadtpark),
  • Hügel an der Dunantstraße beim Herold-Center, Spielplatz an der Grundschule Harkshörn, Harkshörner Weg.

Kaltenkirchen:

  • Der Freizeitpark mit seinen Hängen ist ein ein Paradies für Rodler.

Henstedt-Ulzburg:

  • Wie der Name schon sagt: Der „Abhang“ von der Straße „Am Rodelberg“ zum Schulhof des Schulzentrums.
  • Rodelberg – Verlägerung des Kirchweg

Ellerau:

  • Rodelberg am Freibad und an der Skateranlage im Freizeitpark.

Tangstedt:

  • Im Pastorpark und Am Kringelweg sind Rodeltreffpunkte

Sülfeld:

  • Am Butterberg

Kisdorf:

  • Der Klöterberg – Ecke Vojensring/Bardseyring

alle Angaben ohne Gewähr


Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial