Wintervergnügen im Schwarzwald

Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht im Schnee bei NachtWeihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht © Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Über 100 Erlebnisse täglich kostenlos mit der Hochschwarzwald Card

von Angelika Fischer
Eine Liebeserklärung an den Schwarzwald im weißen Schneegewand – so kann man das neue Hochschwarzwald-Magazin für die Wintersaison 2017/18 bezeichnen, das den passenden Titel „Wintermantel“ trägt. Es enthält auf 50 Seiten Geschichten aus dem Hochschwarzwald und ist ab sofort kostenlos erhältlich. Man bekommt es entweder in gedruckter Form in allen Tourist-Informationen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH oder online zum Durchblättern unter www.hochschwarzwald.de/magazin

Hundeschlittenrennen im Schnee im Schwarzwald

Todtmoos Schlittenhunderennen © Tourist Information Todtmoos

„Eistraum“-Premiere in der Ravennaschlucht

In wildromantischer Atmosphäre unter dem steinernen Viadukt der Höllentalbahn, findet auch in diesem Jahr wieder der einzigartige Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht statt. Zum ersten Mal lockt dabei eine ganz besondere Attraktion: der „Eistraum“: eine 300 Quadratmeter große Kunsteislauffläche, die in der gesamten Zeit des Weihnachtsmarktes geöffnet hat und auch einen Schlittschuhverleih anbietet. An allen Advents-Wochenenden haben rund 40 Aussteller auf dem Weihnachtsmarkt darüber hinaus feinstes Kunsthandwerk, außergewöhnliche Geschenkideen und vielerlei regionale Produkte im Angebot. Ein besonderes Highlight für Sportfans gibt es am Samstag, dem 16. Dezember um 17.30 Uhr: dann findet hier im stimmungsvollen Rahmen die Siegerehrung des  FIS Skisprung-Weltcups der Damen statt. Der Wettbewerb wird zuvor in Hinterzarten ausgetragen.

Der Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt ist an allen vier Adventwochenenden freitags, samstags und sonntags nachmittags geöffnet, außer am 24. Dezember. Der „Eistraum“ ist zusätzlich über die Weihnachtsmarkt-Zeiten hinaus vom 25. Dezember 2017 bis zum 7. Januar 2018 täglich von 12.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Mehr Infos gibt’s im Internet unter www.hochschwarzwald.de/eistraum und www.hochschwarzwald.de/weihnachtsmarkt

 

Hochschwarzwald wächst auf 17 Gemeinden

„Zurück zur Natur“ – dieses Bedürfnis gewinnt heutzutage bei der Wahl des Urlaubsortes zunehmend an Bedeutung. Von daher erfreut sich die Ferienregion Hochschwarzwald steigender Beliebtheit und ist gefragter denn je. So war es nur konsequent, dass die Hochschwarzwald Tourismus GmbH sich einstimmig für eine Erweiterung und den Beitritt der Gemeinde Todtmoos ausgesprochen hat. Damit zählt der Heilklimatische Kurort Todtmoos ab dem 1. Januar 2018 offiziell zur zentralen Tourismus- und Marketingorganisation des Hochschwarzwaldes und erweitert deren Gebiet auf insgesamt 17 Gemeinden. Als Neumitglied ist Todtmoos am Wochenende vom 26. bis 28. Januar gleich mit einem Top-Ereignis dabei: dem alljährlich seit 1975 hier ausgetragenen internationalen Schlittenhunde-Rennen. Mehr dazu unter www.todtmoos.de

Rekordbilanz: Über 100 Urlaubs-Erlebnisse kostenlos

Mit der Hochschwarzwald Card haben Gäste die Wahl zwischen über 100 Freizeitaktivitäten, die sie  kostenlos nutzen können. Wer mindestens zwei Übernachtungen bei einem der rund 380 Partner-Gastgeber in einem der 17 Gemeinden des Hochschwarzwaldes bucht, bekommt die Karte gratis dazu. Vom Skilift-Verbund am Feldberg, Schwimmen und Wellness im Badeparadies Schwarzwald, einer Bootsfahrt auf dem Titisee oder Schluchsee, freier Fahrt mit der Feldbergbahn bis hin zum Abenteuer-Golfpark, geöffnet ab Ostern 2018, ist alles enthalten.  Die Karte kann nicht käuflich erworben werden, sie ist ein Geschenk der Gastgeber an ihre Urlaubsgäste.  Mehr Infos über die gesamte Angebotspalette gibt es unter www.hochschwarzwald.de/card

Wohnen im „Kuckucksnest“

Die Kuckucksuhr kann mit Recht als das weltweit bekannteste Produkt und Symbol des Schwarzwaldes bezeichnet werden. In Anlehnung an dieses Markenzeichen wurde das Projekt „Kuckucksnester“ vor drei Jahren ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um eine Ferienwohnungsmarke mit einheitlichem Konzept und Design. Ferienwohnungsbesitzer mit Problemen wie nicht mehr zeitgemäßer Einrichtung und fehlender Präsenz im Internet werden mit diesem Konzept unterstützt. Das Angebot sieht vor, die Ferienwohnungen einheitlich im modernen „Hochschwarzwald-Style“ einzurichten, sie langfristig in ein Pachtverhälnis zu übernehmen und sie mit Online-Buchbarkeit zu vermarkten.

Blick in den Wohnraum des Kuckucksnester Design-Appartment

Kuckucksnester Design-Appartment, das Wohnzimmer © Hochschwarzwald Tourismus

 

Die ersten beiden Kuckucksnester wurden im August 2014 fertiggestellt. Mittlerweile hat sich ihre Zahl auf 18 erhöht, weitere befinden sich zur Zeit in der Planung. Ziel des Projektes ist es, den Eigentümern gesicherte Erträge zu garantieren und den Ferienwohnungsmarkt in Qualität und Quantität langfristig zu sichern. Im November 2015 wurde das Projekt „Kuckucksnester – Design Apartments Hochschwarzwald“ mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet. „Das Konzept passt zur Region, berücksichtigt die Bedürfnisse von Kleinstanbietern und überzeugt mit hochwertigem Design und einer Top-Vermarktung“, so begründete damals die Jury ihre Entscheidung. Weitere Informationen gibt es unter www.kuckucksnester.de

This site is using SEO Baclinks plugin created by InfoMotru.ro and Locco.Ro

Kommentar hinterlassen zu "Wintervergnügen im Schwarzwald"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*